Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Peiffer holt das erste Gold

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Peiffer holt das erste Gold

07.03.2011, 13:22 Uhr | dpa, dpa

Peiffer holt das erste Gold. Arnd Peiffer strahlt mit WM-Gold in der Hand. (Foto: Reuters)

Arnd Peiffer strahlt mit WM-Gold in der Hand. (Foto: Reuters)

Arnd Peiffer hat bei der 44. Biathlon-WM im russischen Chanty-Mansijsk den Sprint-Titel gewonnen. Mit einem Schießfehler setzte sich der 23-Jährige in 24:34,0 Minuten vor dem Franzosen Martin Fourcade und Weltcup-Spitzenreiter Tarjei Bö durch. Fourcade lag nach den zehn Kilometern 13,0 Sekunden zurück. Der Norweger Bö hatte 25,2 Sekunden Rückstand. (Zum Ergebnis im Live-Ticker)

"Weltmeister? Das klingt erstmal ungewohnt. Aber dies ist meine Lieblingsstrecke, mein Lieblingswetter und meine Lieblingsdistanz. Die erste Runde war richtig gut. Nach dem Liegendschießen wurde es ein bisschen zäh, und ich habe rausgenommen. Auf der letzten Runde habe ich mich richtig gequält", sagte Peiffer, der seinen ersten Weltcupsieg 2009 ebenfalls in Chanty-Mansijsk gefeiert und dort vor einem Jahr WM-Gold sowie vor zwei Tagen Silber mit der Mixed-Staffel geholt hatte. (Arnd Peiffers Video-Blog - exklusiv bei t-online.de)

Drei weitere Deutsche in den Top Ten

Das gute Abschneiden der deutschen Skijäger komplettierten Andreas Birnbacher als Sechster, Christoph Stephan (Siebter) und der dreimalige Olympiasieger Michael Greis mit Platz neun. "Ich bin sehr zufrieden mit meiner heutigen Leistung. Vor dem Wettkampf hatte ich null Selbstvertrauen, doch am ersten Anstieg war ich schon auf Zug und konnte mit dem Schweden Björn Ferry mitlaufen. Das war richtig gut fürs Selbstvertrauen. Mit einem Fehler weniger wäre ich vorne dabei gewesen", sagte Greis. Birnbacher trauerte der vergebenen Chance hinterher: "Ein bisschen enttäuscht bin ich schon. Ein Schuss mehr drin, dann wäre es eine Medaille geworden. Aber es war meine beste Sprint-Platzierung in diesem Jahr. Sechs Sekunden Rückstand auf Platz drei sind eine gute Ausgangsposition für die Verfolgung. Mir liegt die Strecke, das ganze Flair hier", sagte der Vizeweltmeister von 2007.

Peiffer beerbt Frank Luck

Für Deutschland war es die 66. Goldmedaille bei einer Biathlon-WM. Peiffer holte den elften WM-Titel im Sprint für die deutschen Skijäger. Zuletzt war Franck Luck 1999 erfolgreich gewesen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal