Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon: Graf und Peiffer kämpfen sich in die Top Ten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sechs Deutsche laufen unter die besten 20

10.12.2011, 16:31 Uhr | sid, dpa

Biathlon: Graf und Peiffer kämpfen sich in die Top Ten. In Hochfilzen gut gestartet: Florian Graf (Quelle: imago)

In Hochfilzen gut gestartet: Florian Graf (Quelle: imago)

Entscheidung auf der Zielgeraden: Der Norweger Emil Hegle Svendsen hat beim Biathlon-Weltcup in Hochfilzen das Verfolgungsrennen im Schlusssprint gewonnen. Trotz zweier Schießfehler überquerte er eine Zehntelsekunde vor seinem Landsmann Tarje Boe die Ziellinie.

Dritter wurde der Schweizer Benjamin Weger, der nach dem vierten Schießen noch als Führender in die letzte Runde ging. Bester deutscher Skijäger bei dem Rennen über 12,5 Kilometer war Florian Graf als Achter nach zwei Schießfehlern. 22,6 Sekunden lag er zurück. "Das ist ein super Gefühl, mit der Weltspitze mitzulaufen. Das sind super Erfahrungswerte", sagte Graf: "Im Laufen muss man teilweise schauen, dass man sich dran hängt, aber bei solch einer Weltspitze ist das schwer."

Rösch macht 15 Plätze gut

Sprint-Weltmeister Arnd Peiffer kam nach einer Strafrunde auf Platz neun. Auch die anderen deutschen Starter erkämpften sich gute Platzierungen. Vom 27. auf den zwölften Rang lief Michael Rösch vor. "Ein richtig geiles Rennen. Ich bin überglücklich, so weit nach vorne gekommen zu sein.", sagte er nach seinem zweiten Weltcup-Einsatz nach fast zwei Jahren. Lobende Worte fand auch Bundestrainer Mark Kirchner: "Ein Schießfehler ist eine gute Leistung".

Andreas Birnbacher kam auf Rang 15, einen Platz vor Simon Schempp. Der dreimalige Turin-Olympiasieger Michael Greis beendete das Verfolgungsrennen vor knapp 12.000 Zuschauern auf Rang 19.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Können Sie die Rücktritts- ankündigung von Magdalena Neuner nachvollziehen?
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal