Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Arnd Peiffer verfehlt beim Biathlon-Weltcup in Oslo knapp den Sieg

...

Peiffer schrammt knapp am Sieg vorbei

03.02.2012, 08:51 Uhr | sid, dapd

Peiffer schrammt knapp am Sieg vorbei. Arnd Peiffer verpasst in Oslo um Haaresbreite den Sieg. (Quelle: imago)

Arnd Peiffer verpasst in Oslo um Haaresbreite den Sieg. (Quelle: imago)

Weltmeister Arnd Peiffer hat seinen zweiten Saisonsieg im Biathlon-Weltcup nur um sieben Zehntelsekunden verpasst und im 10-Kilometer-Sprintrennen von Oslo hinter dem Russen Jewgeni Garanitschew den zweiten Platz belegt.

Arnd Peiffer - Videoblog 
Arnd Peiffer und die Rodeltrainerin

Tatjana Hüfner will Arnd das Rodeln näherbringen. Video

Obwohl der 24-Jährige auf dem letzten Kilometer noch fast sechs Sekunden aufholte, feierte Garanitschew bei Temperaturen um 15 Grad unter dem Gefrierpunkt den ersten Weltcup-Triumph seiner Karriere. Dritter wurde Doppel-Weltmeister Emil Hegle Svendsen aus Norwegen.

Birnbacher zielt im Liegen daneben

"Ich freue mich über jede Podestplatzierung riesig - so auch über diese. Der knappe Rückstand macht mir nichts aus, denn ich habe alles gegeben und habe mir nichts vorzuwerfen", sagte Peiffer: "Wichtig ist, dass ich null Fehler geschossen habe und auf der Strecke meine beste Leistung gezeigt habe. Das ist mir gelungen."

Birnbacher, mit drei Saisonsiegen bisher bester deutscher Biathlet des Winters, verpasste hingegen eine Top-Ten-Platzierung. Der 30-Jährige leistete sich im Liegendschießen einen Fehler und kam mit 59,2 Sekunden Rückstand auf Platz zwölf. Florian Graf landete auf Rang 17, während die Teamkollegen Simon Schempp, Daniel Graf und Michael Rösch mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun hatten.

Greis absolviert persönliches Aufbautraining

Routinier Michael Greis fehlte dem deutschen Team in Norwegen. Der Dreifach-Olympiasieger von Turin absolvierte nach überstandener Erkältung in Ruhpolding ein Aufbautraining. Nach einem Ruhetag wird der Weltcup in Norwegen für die Männer am Samstag mit dem Verfolgungsrennen fortgesetzt. Am Sonntag steht zum Abschluss der letzte Massenstart vor der Heim-WM in Ruhpolding auf dem Programm.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
"Knallerfrauen" 
"Knallerfrauen": Not macht erfinderisch

Wenn gerade kein Bargeld zur Hand ist, empfiehlt sich vielleicht folgendes. Video

Anzeige
Drei-Tages-Wettervorhersage


Shopping
Shopping 
Deal des Tages um 20 % reduziert

LED-Laterne "Vintage" aus Holz mit Glasscheiben und Metalldach für 39,99 € bei Weltbild.de.

Shopping 
Neue Strickkleider mit dem gewissen Bling-Bling

Wintermode muss nicht immer langweilig sein - jetzt aufregende Styles entdecken. zum Special

Shopping 
Aufregende Dessous mit dem gewissen Etwas

Tolle Stoffe, herrliche Farben und ein perfekter Sitz - BHs, Slips, Strings u. v. m. bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Sport von A bis Z