Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon: Neuner siegt auch im Verfolgungsrennen von Oslo

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon - Weltcup-Verfolgung der Damen in Oslo  

Neuner ist für die Konkurrenz erneut nicht zu packen

06.02.2012, 14:46 Uhr | sid, t-online.de

Biathlon: Neuner siegt auch im Verfolgungsrennen von Oslo. Zieleinlauf nach der Verfolgung in Oslo: Magdalena Neuner. (Quelle: dpa)

Zieleinlauf nach der Verfolgung in Oslo: Magdalena Neuner. (Quelle: dpa)

Angesichts ihres Start-Ziel-Siegs mit komfortablen 36,5 Sekunden Vorsprung auf die Russin Olga Saizewa sprach Magdalena Neuner anschließend im ZDF von einem "spielerischen" Sieg in Oslo. Für die Ausnahme-Biathletin war es der 31. im Weltcup in ihrer zu Ende gehenden Karriere, der erste in der Verfolgung seit dem Olympiasieg in Vancouver 2010.

Arnd Peiffer - Videoblog 
Kaum zu erkennen: Oberhof im Sommer

Hier fährt Arnd Peiffer im Winter um Weltcup-Punkte. Video

Nach zehn Kilometern und zwei Schießfehlern kam Neuner nach 30:31,1 Minuten am Holmenkollen freudestrahlend ins Ziel. Hinter Saizewa landete die Weißrussin Darja Domratschewa nach zwei Schießfehlern mit 51,4 Sekunden Rückstand auf Neuner auf Position drei.

Neuners Vorsprung im Gesamtweltcup wächst

Durch ihren siebten Saisonsieg bei eisigen Temperaturen von minus 15 Grad verdiente sich Deutschlands Sportlerin des Jahres 2011 einen Besuch in der Loge des norwegischen Königs Harald und baute ihre Führung im Gesamtweltcup aus.

Patzer im Schießen läuft Neuner einfach weg

Neuner, die als Siegerin des Sprintrennens mit 38 Sekunden Vorsprung auf Domratschewa ins Rennen ging, hatte sich im zweiten Liegendschießen einen Patzer geleistet. Dennoch hielt die Doppel-Olympiasiegerin nach einem weiteren Fehler im stehenden Anschlag die Verfolgerinnen dank einer erneut starken Laufleistung auf Distanz.

Herzeigbares Mannschaftsresultat

Neuner schaffte es im 16. Rennen des Winters zum 13. Mal auf das Podest und bewies einen knappen Monat vor dem Beginn der Heim-WM in Ruhpolding (29. Februar bis 11. März) ihre überragende Form. Tina Bachmann (drei Schießfehler) schaffte es als zweitbeste DSV-Skijägerin auf Platz 10. Direkt dahinter landeten ihre Teamkolleginnen Andrea Henkel (ein Schießfehler) als Elfte und die am Schießstand fehlerfreie Franziska Hildebrand als Zwölfte. Auch Miriam Gössner (vier Schießfehler) schaffte es als 19. noch in die Top 20.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal