Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon: Magdalena Neuner sprintet zu ihrem 32. Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neuner sprintet zu ihrem 32. Sieg

17.02.2012, 13:22 Uhr | sid

Biathlon: Magdalena Neuner sprintet zu ihrem 32. Sieg. Den Sieg im Visier: Magdalena Neuner ist einmal mehr nicht zu schlagen. (Quelle: dpa)

Den Sieg im Visier: Magdalena Neuner ist einmal mehr nicht zu schlagen. (Quelle: dpa)

Magdalena Neuner ist auf ihrer Abschiedstour nicht zu bremsen. Zwei Tage nach ihrem 25. Geburtstag machte sich die Biathlon-Rekordweltmeisterin selbst das schönste Geschenk und sicherte sich im Sprint über 7,5 Kilometer beim Weltcup im finnischen Kontiolahti ihren 32. Weltcup-Sieg. Rund drei Wochen vor Beginn der Heim-WM in Ruhpolding (29. Februar bis 11. März) stimmt die Form bei der deutschen Ausnahme-Biathletin, die ihrem sechsten Sprinterfolg der Saison feierte.

Neuner, die den Massenstart beim letzten Weltcup in Oslo aus gesundheitlichen Gründen ausgelassen hatte, leistete sich bei Temperaturen um 15 Grad unter Null lediglich einen Schießfehler und gewann in 23:07,4 Minuten vor Lokalmatadorin Kaisa Mäkäräinen (12,3 Sekunden zurück) und der Weißrussin Darja Domratschewa (17,0).

"Bin ein bisschen überrascht"

Auch eine Erkältung in den vergangenen Tagen hinderte Neuner nicht an einem weiteren souveränen Sieg. "Ich bin schon ein bisschen überrascht, dass es so gut gelaufen ist. Ich habe ja wirklich die ganze Woche nichts gemacht, nur im Bett gelegen", sagte die 25-Jährige und fügte an: "Ich konnte mich erst auch gar nicht auf den Wettkampf konzentrieren, weil ich am Morgen eine Dopingkontrolle hatte, dann nicht zum Stadion durchgekommen bin und zwei Kilometer zu Fuß laufen musste. Das war alles ziemlich turbulent."

Auch Gössner stark

Staffel-Weltmeisterin Miriam Gössner (Garmisch) zeigte ihre beste Leistung in diesem Winter, blieb fehlerfrei am Schießstand und lief als Sechste zum ersten Mal unter die Top Ten. Mit ihrem achten Saisonsieg baute Neuner ihre Führung im Gesamtweltcup vor Domratschewa wieder ein bisschen aus und geht auch als Favoritin in das Verfolgungsrennen am Sonntag (ab 12.45 Uhr in Liveticker bei t-online.de).

Andrea Henkel (Großbreitenbach/2 Fehler) verpasste nach ihrem Sieg im Massenstart diesmal die Top 15 und landete damit noch hinter Einzel-Vizeweltmeisterin Tina Bachmann (Schmiedeberg/1), die Achte wurde.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal