Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Magdalena Neuner schließt ein Biathlon-Comeback aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neuner schließt ein Comeback aus

23.11.2012, 13:44 Uhr | dpa

Magdalena Neuner schließt ein Biathlon-Comeback aus. Magdalena Neuner genießt ihre neu gewonnene Freiheit. (Quelle: dpa)

Magdalena Neuner genießt ihre neu gewonnene Freiheit. (Quelle: dpa)

Acht Monate nach ihrem Karriereende ist für Magdalena Neuner ein Rücktritt vom Rücktritt kein Thema. "Ich habe einfach auch nicht mehr diesen Biss. Ich will mich auch nicht mehr jeden Tag fünf Stunden quälen müssen. Ich habe das lange genug gemacht und auch geliebt. Aber jetzt will ich andere Sachen machen", sagte die Biathlon-Rekordweltmeisterin beim "Audi Star Talk" in München.

Zudem habe die 25-Jährige, die im Weltcup oft die Laufbestzeiten setzte, konditionell bereits erheblich abgebaut.

"Es tut schon wieder alles weh"

"Man verliert schon extrem viel. Wenn ich jetzt 45 Minuten oder eine Stunde laufen gehe, dann denke ich mir danach: Für heute reicht das wieder und es tut schon wieder alles weh."

Neuner weiß, dass die deutschen Biathletinnen nach ihrem frühen Ausstieg besonders im Fokus stehen. "Die sind jetzt alle einem gewaltigen Druck ausgesetzt. Ich hoffe, dass sie diesem standhalten können", meinte die zweimalige Olympiasiegerin und betonte: "Die haben definitiv alle das Zeug dazu vorne mitzulaufen."

"Die werden ordentlich Gas geben"

Mit Blick auf den Saisonauftakt im schwedischen Östersund sagte Neuner: "Man muss auch von Seiten der Medien und der Fans ein wenig Geduld haben. Sie wissen natürlich, was erwartet wird. Die werden ordentlich Gas geben", sagte Neuner.

Die Anerkennung, die ihr von anderen prominenten Persönlichkeiten entgegen gebracht wird, bringt Neuner trotz ihrer beeindruckenden Karriere immer wieder in Verlegenheit.

Kontakt zu Hoeneß und Klopp

So zeigte sich Neuner erstaunt über ein Zusammentreffen mit dem Präsidenten des FC Bayern München Uli Hoeneß, der ihr seine Hilfe angeboten hat: "Wenn ich irgendwann einmal etwas benötige oder irgendeine Frage habe, dann kann ich ihn jederzeit anrufen. Das fand ich echt den Wahnsinn von jemanden wie Uli Hoeneß, der Millionen Menschen kennt und eigentlich sagen könnte: Was interessiert mich eine Magdalena Neuner?"

Auch von BVB-Trainer Jürgen Klopp, den die Ex-Biathletin bei der Wahl zum "Sportler des Jahres kennen lernte" beeindruckt: "Er ist sofort zu mir und sagte: Du, ich bin ein riesiger Fan von dir. Da bin ich erst einmal dagestanden und habe mir gedacht: Das ist doch jetzt schon ein bisschen verkehrt. Eigentlich bin ich ja der Fan von ihm."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal