Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Graf verpasst Podest in Östersund nur knapp

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Graf verpasst Podest in Östersund nur knapp

01.12.2012, 15:00 Uhr | t-online.de, dpa

Graf verpasst Podest in Östersund nur knapp. Florian Graf wurde im Sprint noch von Christoph Sumann abgefangen.  (Quelle: imago)

Florian Graf wurde im Sprint noch von Christoph Sumann abgefangen. (Quelle: imago)

Die deutschen Biathleten haben im ersten Sprintrennen des Weltcup-Winters eine Podestplatzierung zwar knapp verpasst, dafür aber mit einem starken Mannschaftsergebnis überzeugt. Florian Graf landete im schwedischen Östersund im Sprint über 10 km mit einem Schießfehler und nur 29,9 Sekunden Rückstand auf dem vierten Platz. Der 24-Jährige musste sich nur dem fehlerfreien Überraschungssieger Jean Philippe Leguellec aus Kanada (25:20,4 Minuten), dem Franzosen Alexis Boeuf (18,1 Sekunden Rückstand/1 Fehler) und dem Österreicher Christoph Sumann (24,8/1) geschlagen geben. Alle fünf deutschen Starter schafften es in die Top 15.

"Für mich war es ein super Rennen. Das ist meine beste Weltcup-Platzierung, da ärgere ich mich auch nicht über das nur knapp verpasste Podest", sagte Graf: "Beim Schießen habe ich kämpfen müssen, aber mit ein bisschen Glück hat es funktioniert. Ich bin sehr zufrieden."

Birnbacher und Peiffer in den Top Ten

Auch die weiteren deutschen Starter präsentierten sich bei Temperaturen von zehn Grad unter dem Gefrierpunkt und schwierigen Windverhältnissen enorm stark. Andreas Birnbacher (38,3/2) schaffte es auf Rang acht, Ex-Sprintweltmeister Arnd Peiffer (39,6/2) wurde direkt dahinter Neunter. "Wir haben uns wirklich sehr gut als Mannschaft präsentiert, wir Deutschen mischen vorne mit und das ist wirklich gut", sagte Peiffer zum hervorragenden Teamergebnis.

Auch Simon Schempp (42,3/1) auf Platz elf und Erik Lesser (48,1/2) als 14. konnten überzeugen. "Das ist schon ein Top-Ergebnis, darüber können wir uns wirklich sehr freuen", sagte Lesser, der drei Tage zuvor mit seinem dritten Platz im Einzel für den ersten Podiumsplatz der Saison gesorgt hatte. Dreifach-Olympiasieger Michael Greis verzichtete auf einen Start. Der 36 Jahre alte Routinier plagt sich mit einer Erkältung herum und wollte kein Risiko eingehen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017