Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon: Deutsche Herren versagen kollektiv am Schießstand

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutsche Biathlon-Herren versagen kollektiv am Schießstand

19.01.2013, 17:11 Uhr | sid

Biathlon: Deutsche Herren versagen kollektiv am Schießstand. Florian Graf (Quelle: dpa)

Florian Graf (Quelle: dpa)

Die deutschen Biathleten sind beim Weltcup in Antholz im Verfolgungsrennen nach katastrophalen Schießleistungen klar am Podest vorbeigelaufen. In Abwesenheit des erkrankten Andreas Birnbacher war Florian Graf als 28. bei der WM-Generalprobe in Italien bester DSV-Skijäger.

Der 24-Jährige leistete sich vier Schießfehler und hatte nach 12,5 Kilometern 1:58,9 Sekunden Rückstand auf Sieger Anton Schipulin, der sich zwei Schießfehler leistete. Der Russe hatte bereits einen Tag zuvor im Sprint gewonnen. Platz zwei sicherte sich der Slowene Jakov Fak (1 Schießfehler) vor dem Österreicher Daniel Mesotitsch (1).

Nur zwei Drittel der Schüsse landen im Schwarzen

Von insgesamt 100 Schüssen setzten die deutschen Starter 34 daneben - eine extrem schwache Quote. Zweitbester DSV-Athlet in Südtirol wurde Erik Lesser (6 ) als 36., auch Simon Schempp (7) zeigte auf Rang 49 große Schwächen mit der Waffe. Johannes Kühn machte es mit acht Fehlern noch schlechter und landete auf Platz 51.

Einen rabenschwarzen Tag erwischte ebenso der frühere Sprint-Weltmeister Arnd Peiffer. Beim ersten Liegendschießen leistete sich der 25-Jährige bereits fünf Fehler, am Ende musste er neun Mal in die Strafrunde und landete auf dem vollkommen enttäuschenden 54. Rang.

Birnbacher bereits abgereist

Birnbacher hatte am Morgen seine Teilnahme aufgrund eines Magen-Darm-Infekts absagen müssen. Der 31-Jährige reiste aus Südtirol ab und wird vor den Weltmeisterschaften im tschechischen Nove Mesto (7. bis 17. Februar) keinen Wettkampf mehr bestreiten.

"Mir ging es hundeelend. Um im Weltcup mitzuhalten, muss man topfit sein, deswegen macht es keinen Sinn", sagte Birnbacher, der einen Tag zuvor noch Vierter im Sprint geworden war.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal