Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon in Antholz: Deutsche Herren enttäuschen auch in der Staffel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutsche Biathlon-Herren enttäuschen auch in der Staffel

20.01.2013, 16:57 Uhr | sid

Biathlon in Antholz: Deutsche Herren enttäuschen auch in der Staffel. Erik Lesser (Quelle: imago/GEPA pictures)

Erik Lesser muss nach schlechter Leistung am Schießstand vier Strafrunden drehen. (Quelle: GEPA pictures/imago)

Nach einem Debakel am Schießstand hat die deutsche Männerstaffel zum Abschluss des Biathlon-Weltcups in Antholz die Podestplätze klar verfehlt. Bei der WM-Generalprobe in Italien landete das Quartett des Deutschen Skiverbandes (DSV) in einer Notbesetzung mit Florian Graf (3 Nachlader), Erik Lesser (4 Strafrunden), Arnd Peiffer (2 Nachlader) und Johannes Kühn (1 Nachlader) nach 4x7,5 Kilometern mit 2:23,3 Minuten Rückstand nur auf Rang sieben.

Lesser musste nach dem Stehendschießen vier Mal in die Strafrunde. Damit waren alle Chancen auf eine vordere Platzierung bereits vor dem dritten Wechsel dahin. Auch in der Verfolgung tags zuvor hatten die deutschen Biathlon-Herren am Schießstand Schwächen gezeigt. Von insgesamt 100 Schüssen setzten sie da 34 daneben.

Lesser: "Mich ärgert das tierisch"

"Mir ist das schon peinlich. Es hat sich angefühlt, als wäre die Visierlinie nicht richtig eingestellt gewesen. Mich ärgert das tierisch, denn das hätte eigentlich ein positiver Abschluss für mich werden sollen", sagte Lesser.

Das DSV-Team musste kurzfristig auf Andreas Birnbacher (Magen-Darm-Infekt) und Simon Schempp (Rückenprobleme) verzichten. Den Sieg in Südtirol sicherte sich Frankreich (8 Nachlader) vor Russland (8) und Österreich (1 Strafrunde/8).

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal