Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Michael Greis kritisiert hohe DSV-Vorgaben für Biathlon-WM 2013

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Michael Greis kritisiert hohe DSV-Vorgaben für Biathlon-WM 2013

07.02.2013, 14:46 Uhr | dpa

Michael Greis kritisiert hohe DSV-Vorgaben für Biathlon-WM 2013. Michael Greis hat sich vom aktiven Sport zurückgezogen.

Michael Greis hat sich vom aktiven Sport zurückgezogen. (Quelle: dpa)

Nove Mesto (dpa) - Der dreimalige Biathlon-Olympiasieger Michael Greis hat die hohen Medaillen-Ziele der Skisport-Funktionäre bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen kritisiert.

"Man muss die Erwartungen vielleicht ein wenig zurückschrauben. Es tut den Athleten auch gut, wenn man nicht so große Anforderungen hat. Dann kann man sich auch mal über eine gute Platzierung freuen. Es ist nicht so, dass die anderen das ganze Jahr nichts tun. Alle sind auf einem unheimlich engen und professionellen Niveau. Manchmal fehlen ganz einfach nur Nuancen", sagte der im Dezember vom Leistungssport zurückgetretene Greis in einem Interview der Internetplattform trainingsworld.com.

Für die Biathlon-WM in Nove Mesto hatte Thomas Pfüller, der Sportdirektor des Deutschen Skiverbandes (DSV), die Messlatte für die Skijäger hochgehängt: "Fünf bis sechs Medaillen sind bei dieser WM ein realistisches Ziel."

"Bei der WM ist es auf alle Fälle Pflicht, dass die Männer und Frauen zwei Medaillen holen. Das muss drin sein", sagte der 36-Jährige Greis. "Dazu brauche man aber auch das nötige Glück. Wenn es gut läuft, können unsere Athleten auf alle Fälle auch fünf Medaillen machen, zum Beispiel zwei Staffelmedaillen und drei Einzelmedaillen", meinte der Allgäuer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video


Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal