Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Beschwerden sind zu stark: Miriam Gössner verzichtet auf Staffel-Start

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Beschwerden sind zu stark  

Miriam Gössner verzichtet auf Staffel-Start

05.12.2013, 13:56 Uhr | sid

Beschwerden sind zu stark: Miriam Gössner verzichtet auf Staffel-Start. Schweren Herzens verzichtet Miriam Gössner auf einen Start mit der Staffel in Hochfilzen. (Quelle: imago/Camera 4)

Schweren Herzens verzichtet Miriam Gössner auf einen Start mit der Staffel in Hochfilzen. (Quelle: Camera 4/imago)

Die deutsche Frauenstaffel muss beim anstehenden Weltcup in Hochfilzen ohne Miriam Gössner auskommen. Die Biathletin sagte schweren Herzens ihren Start ab.

"Es fällt mir extrem schwer, Rennen auszulassen, vor allem die Staffel liegt mir eigentlich immer sehr am Herzen. Aber ich weiß mit Blick auf die Olympischen Spiele, dass es nicht anders geht und ich das akzeptieren muss", sagte Gössner vor dem ersten Staffelwettbewerb der Saison am Samstag.

Noch lange nicht beschwerdefrei

Noch immer plagen die 23-Jährige aus Garmisch starke Rückenschmerzen, nachdem sie Anfang Mai schwer mit dem Rad gestürzt war und sich dabei mehrere Lendenwirbel gebrochen hatte. "Ich wache jeden Morgen mit dem Schmerz auf und muss dann entscheiden, was ich mache", sagte die zweimalige Staffelweltmeisterin: "Aber ich habe mich damit abgefunden und hoffe, dass in einem Jahr alles vorbei ist und ich keine Schmerzen mehr habe."

Die Ärzte hatten ihr prophezeit, dass es zwischen einem und zwei Jahren dauern kann, bis sie wieder beschwerdefrei ist. Mit Blick auf die Olympischen Spiele (7. bis. 23 Februar 2014) wird Gössner im Saisonverlauf wohl weitere Rennen auslassen müssen. "Ich glaube, im Januar werde ich vielleicht auch nicht alles machen. Sotschi ist das große Ziel, und dafür kämpfe ich", sagte sie.

Olympische Medaillen sind das Ziel

In Russland will die Bayerin unbedingt antreten und nach Möglichkeit um die Medaillen mitkämpfen. In ihrem bislang einzigen Rennen des Winters hatte Gössner beim Saisonauftakt in Östersund/Schweden Rang 48 im Sprint belegt.

Am Freitag steht in Hochfilzen das zweite Rennen über 7,5 km auf dem Programm, auch in der Verfolgung am Sonntag will sie antreten. "Ich mag Hochfilzen und plane fest, bei den beiden Rennen dabei zu sein", sagte die ehemalige Langläuferin.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal