Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon: Erstes Top-Ten-Ergebnis für Franziska Preuß

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon-Sprint  

Drei Deutsche in den Top Ten

14.12.2013, 11:59 Uhr | sid

Biathlon: Erstes Top-Ten-Ergebnis für Franziska Preuß. Franziska Preuß ist zusammen mit Franziska Hildebrand beste deutsche Biathletin im Sprint in Annecy. (Quelle: imago / Kosecki)

Franziska Preuß ist zusammen mit Franziska Hildebrand beste deutsche Biathletin im Sprint in Annecy. (Quelle: imago / Kosecki)

Franziska Preuß hat sich im Sprint beim Biathlon-Weltcup im französischen Le Grand-Bornand als Sechste das erste Top-10-Resultat ihrer Karriere gesichert. Die 19-Jährige absolvierte ein fehlerfreies Rennen und hatte im Ziel nur 25,4 Sekunden Rückstand auf Siegerin Selina Gasparin aus der Schweiz.

Den sechsten Rang teilte sie sich mit Teamkollegin Franziska Hildebrand, die nach 7,5 Kilometern ebenfalls ohne Schießfehler den gleichen Rückstand aufwies. Beide erfüllten damit die Norm für die Olympischen Spiele in Sotschi. "Da habe ich noch gar nicht drüber nachgedacht, das ist cool!", sagte Preuß, nachdem sie sich das Ticket für die Winterspiele gesichert hatte, im ZDF.

Die jüngste Skijägerin im deutschen Team zeigte in der Loipe eine ordentliche Vorstellung und riskierte mit einer schnellen letzten Schießeinlage viel. Belohnt wurde Preuß in ihrem ersten Jahr im Weltcup mit ihrer bislang besten Platzierung. "Ich merke, dass langsam einfach alles normaler wird", erklärte die Bayerin.

Gössner abgereist

Zwei Tage nach dem souveränen Sieg in der Staffel zeigten die Frauen des Deutschen Skiverbandes (DSV) erneut starke Leistungen am Schießstand. Laura Dahlmeier (0 Fehler) schaffte als Zehnte erneut ein gutes Resultat, Doppel-Olympiasiegerin Andrea Henkel verpasste nach einem Schießfehler als 13. nur knapp die Top 10. Evi Sachenbacher-Stehle patzte am Schießstand zweimal und musste sich mit Rang 38 zufrieden geben.

Rang zwei sicherte sich die Finnin Kaisa Mäkäräinen (1 Fehler) vor Walj Semerenko (1) aus der Ukraine. Die zweimalige Biathlon-Staffelweltmeisterin Miriam Gössner war bereits vor dem Sprint aus den Alpen abgereist und wird in den letzten Rennen vor der Weihnachtspause nicht mehr zum Einsatz kommen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal