Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Lesser sorgt für erstes Einzelpodest der Biathleten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon  

Lesser sorgt für erstes Einzelpodest der Biathleten

16.12.2013, 09:42 Uhr | dpa

Lesser sorgt für erstes Einzelpodest der Biathleten. Erik Lesser wurde in Annecy Zweiter in der Verfolgung.

Erik Lesser wurde in Annecy Zweiter in der Verfolgung. Foto: Guillaume Horcajuelo. (Quelle: dpa)

Annecy (dpa) - Der Bann ist endlich gebrochen. Mit einem famosen Auftritt und Platz zwei in der Verfolgung hat Erik Lesser den deutschen Biathleten den ersten Einzelpodestplatz des olympischen Winters beschert.

Mit dem besten Ergebnis seiner Karriere setzte der 25-Jährige am Sonntag im französischen Annecy-Le Grand Bornand zudem den fast perfekten Schlusspunkt unter die letzten Weltcuprennen vor den herbeigesehnten Weihnachtsfeiertagen. "Toll, dass es geklappt hat", sagte der fehlerfrei gebliebene Lesser, der im Ziel mit seinen Händen ein Herz formte und so einen Gruß in die Heimat schickte.

Mit dem Staffelsieg der Frauen und Platz zwei der Männer sowie insgesamt acht Top-Ten-Plätzen in den Einzelkonkurrenzen unterstrichen die Skijäger in den Hochsavoyen, dass der Formaufbau Richtung Olympische Spiele passt. "Unsere Konzeption sollte stimmen, wir sind im Aufwärtstrend", sagte Damen-Bundestrainer Gerald Hönig im ZDF. Da sind dann auch ein paar weihnachtliche Schlemmereien in der gut dreiwöchigen Pause erlaubt. Vor allem aber gilt es, neue Kraft zu tanken.

Kraft hatte Lesser zum Schluss fast keine mehr. "Am letzten Anstieg bin ich ganz schön eingegangen. Wenn ich da Konkurrenz gehabt hätte, wäre heute kein Podium rausgekommen", erzählte der Thüringer. Sein Teamkollege Christoph Stephan erfüllte mit Platz sieben in der Verfolgung die Olympia-Norm. "Seit drei Jahren kämpfe ich, um wieder ins Team zu kommen. Zwischendurch habe ich fast den Kopf hängen lassen", berichtete "Kralle" Stephan erleichtert und bewegt zugleich.

Daneben haben im deutschen Männer-Team bisher auch der Sprint-Fünfte Simon Schempp, Arnd Peiffer und Daniel Böhm die Sotschi-Norm erfüllt. Bei Andreas Birnbacher scheint es nach dem fehlerfreien Verfolgungsrennen nur eine Frage der Zeit zu sein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal