Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon: Andrea Henkel siegt in der Verfolgung in Antholz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Packendes Finale  

Henkel siegt in Antholz

18.01.2014, 12:37 Uhr | sid

Biathlon: Andrea Henkel siegt in der Verfolgung in Antholz. Erfolgreiches Wochenende: Biathletin Andrea Henkel siegt in Antholz in der Verfolgung. (Quelle: dpa)

Erfolgreiches Wochenende: Biathletin Andrea Henkel siegt in Antholz in der Verfolgung. (Quelle: dpa)

Biathletin Andrea Henkel hat das letzte Verfolgungsrennen vor den Olympischen Spielen in Sotschi gewonnen. Zwei Tage nach Platz zwei im Sprint triumphierte die fehlerfreie Doppel-Olympiasiegerin beim Weltcup im italienischen Antholz und bescherte den deutschen Frauen den ersten Einzelsieg des Winters.

Hinter der 36-Jährigen, die den 22. Weltcuptriumph ihrer Karriere feierte, wurde Nadeschda Skardino Zweite, Rang drei nach 10 Kilometern sicherte sich Tora Berger.

"Am Schießstand auf Nummer sicher"

"Es ist für mich sehr gut, dass ich es mir vor Olympia selbst zeigen konnte", sagte Henkel in der ARD: "Ich bin am Schießstand auf Nummer sicher gegangen, aber das war es mir heute wert. Ich wollte keine Extrameter mehr machen."

Henkel, die mit sieben Sekunden Rückstand gestartet war, agierte am Schießstand hochkonzentriert und zeigte in der Loipe eine ganz starke Vorstellung. Auf der Schlussrunde wurde die achtmalige Weltmeisterin zwar hartnäckig von Skardino gejagt, doch die Älteste im deutschen Team behielt mit 1,6 Sekunden Vorsprung die Nase vorn.

Gelungene Generalprobe

Nach dem Erfolg von Simon Schempp im Sprint der Männer war es für die DSV-Skijäger bereits der zweite Sieg bei der Sotschi-Generalprobe in der Höhe von Antholz. Für die ehemalige Gesamtweltcupsiegerin Henkel, die zuletzt im Februar 2012 im Massenstart von Oslo gewonnen hatte, war es der vierte Sieg in einer Verfolgung in Antholz.

Zweitbeste Deutsche in Südtirol wurde Laura Dahlmeier auf Rang sieben, Franziska Hildebrand schaffte es als 17. ebenfalls in die Top 20. Franziska Preuß, die auf Rang sieben gestartet war, musste sich mit Platz 21 begnügen. Vanessa Hinz schaffte es auf Platz 41.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal