Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon: Jekaterina Jurjewa nach EPO-Doping acht Jahre gesperrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Erneutes Doping-Vergehen  

Acht Jahre Sperre für Biathletin Jurjewa

18.07.2014, 10:59 Uhr | dpa

Biathlon: Jekaterina Jurjewa nach EPO-Doping acht Jahre gesperrt. Die ehemalige Biathlon-Weltmeisterin Jekaterina Jurjewa wurde für acht Jahre gesperrt.

Die ehemalige Biathlon-Weltmeisterin Jekaterina Jurjewa wurde für acht Jahre gesperrt. Foto: Daniel dal Zennaro. (Quelle: dpa)

Die ehemalige Biathlon-Weltmeisterin Jekaterina Jurjewa ist wegen wiederholten EPO-Dopings für acht Jahre gesperrt worden. Dies teilte der Biathlon-Weltverband IBU mit. Die Russin war bereits 2008 wegen EPO-Missbrauchs für zwei Jahre aus dem Verkehr gezogen worden.

Die 31-Jährige war im vergangenen Jahr bei Trainingskontrollen in Slowenien gleich zweimal innerhalb einer Woche positiv getestet worden. Die Sperre gilt rückwirkend vom 23. Dezember an. Jurjewa soll ihre Karriere aber bereits für beendet erklärt haben.

Jurjewa war auch am letzten großen Doping-Skandal im Biathlon beteiligt gewesen. Kurz vor der WM 2009 in Pyeongchang war sie zusammen mit ihren russischen Teamkollegen Albina Achatowa und Dimitri Jaroschenko gesperrt worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Sommerliche Zehentrenner von Birkenstock, Hilfiger u. v. m.
bei BAUR
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon

    Anzeige
    shopping-portal
    © Ströer Digital Publishing GmbH 2017