Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Dopingvorwürfe gegen Gottlieb Taschler: Staatsanwaltschaft sauer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon  

Dopingvorwürfe gegen Taschler: Staatsanwaltschaft sauer

12.12.2014, 18:14 Uhr | dpa

Dopingvorwürfe gegen Gottlieb Taschler: Staatsanwaltschaft sauer. Gottlieb Taschler hat entrüstet auf den Dopingverdacht reagiert.

Gottlieb Taschler hat entrüstet auf den Dopingverdacht reagiert. Foto: Martin Schutt. (Quelle: dpa)

Hochfilzen (dpa) - Der zuständige Bozener Staatsanwalt hat sich verärgert gezeigt, dass Ermittlungen gegen den Vizepräsidenten des Biathlon-Weltverbandes IBU sowie dessen Sohn öffentlich geworden sind.

Die italienische Zeitung "Gazzetta dello Sport" hatte über die Ermittlungen wegen Dopingverdachts gegen IBU-Vize Gottlieb Taschler und seinen Sohn Daniel berichtet.

"Die Geschichte ist ärgerlich", sagte Staatsanwalt Guido Rispoli der "Neuen Südtiroler Tageszeitung". Mit der Veröffentlichung der Abhörprotokolle seien laufende Ermittlungen beeinträchtigt worden. Auf der Grundlage der Akten über den lebenslang gesperrten Mediziner Michele Ferrari seien in Bozen vor mehr als einem Jahr Ermittlungen eingeleitet worden, die nicht nur Biathlon betreffen, sondern auch Sommersportarten. Der Plan sei gewesen, die begonnene Wintersportsaison noch abzuwarten.

Gottlieb Taschler hatte am Vortag entrüstet auf den Dopingverdacht reagiert. "Ich habe selbstverständlich nie 'meinen Sohn aufgefordert, sich zu dopen' und auch nie daran gedacht, eventuell illegale Tätigkeiten von Seiten von Dr. Ferrari für Daniel anzufordern", erklärte der IBU-Vizepräsident.

Der Verband kündigte an, sich um eine schnelle Aufklärung zu bemühen und will auch die zuständigen Gremien in Italien kontaktieren. "Wir nehmen die Sache sehr ernst, da der Kampf gegen Doping für uns sehr wichtig ist. Wir sind dabei, die Fakten zu sammeln, um dann alles richtig zu bewerten und uns verantwortungsvoll eine Meinung zu bilden. Erst dann werden wir uns wieder mit einer Stellungnahme an die Öffentlichkeit wenden", sagte IBU-Generalsekretärin Nicole Resch am Freitag im ZDF. Taschler habe den Verband gebeten, ihn beim Weltcup in Hochfilzen als IBU-Repräsentanten zu ersetzen. Die italienische Mannschaft wollte sich nicht zu den Vorwürfen äußern.

Auch im Lager der Athleten wird das Thema Taschler diskutiert. "Wenn das alles wahr ist, dann muss er alle Ämter niederlegen, und diese müssen dann neu besetzt werden. Wenn jemand etwas mit Doping zu tun hat, dann hat er im Leistungssport nichts zu suchen", sagte der zweimalige Olympia-Zweite Erik Lesser. Sein Teamkollege Simon Schempp meinte: "Es ist ja noch nicht richtig bewiesen. Aber wenn das alles so stimmt, ist das extrem scheiße."

In den Blickpunkt ist durch die Ermittlungen auch wieder der des Dopings überführte österreichische Langläufer Johannes Dürr gerückt. Der bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi ertappte Dürr ist Taschlers Schwiegersohn. "Ich kann zu den Anschuldigungen nichts sagen, weil sie aus einer Zeit stammen, in der ich meine Frau und ihre Familie noch nicht gekannt habe. Mehr möchte ich nicht dazu sagen", erklärte Dürr am Freitag der österreichischen Nachrichtenagentur APA. Der beim Zoll in Innsbruck arbeitende Dürr lebt mit seiner Familie nach eigenen Angaben in Antholz in Südtirol.

Ob der 27-Jährige auf Basis des österreichischen Anti-Doping-Gesetzes strafrechtlich belangt wird, ist angesichts der laufenden Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft Wien offen. Der Sprecher des Bundeskriminalamts wollte laut APA die Frage nicht kommentieren, ob Dürr seine anfängliche Zusicherung einer umfassenden Kooperation bisher nicht wahr gemacht habe.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal