Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon in Ruhpolding: Herren-Staffel verpasst den Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Erster Podestplatz des Winters  

Bärenstarke Herren-Staffel verpasst Sieg kurz vor dem Ziel

15.01.2015, 16:39 Uhr | dpa

Biathlon in Ruhpolding: Herren-Staffel verpasst den Sieg. Die deutsche Herren-Staffel der Biathleten war dennoch hochzufrieden mit der Leistung in Ruhpolding. (Quelle: dpa)

Die deutsche Herren-Staffel der Biathleten war dennoch hochzufrieden mit der Leistung in Ruhpolding. (Quelle: dpa)

Im dritten Staffelrennen der Saison ist bei den deutschen Biathleten der Knoten endlich geplatzt: Nach einer hervorragenden Schießleistung hat das DSV-Quartett als Zweiter erstmals in diesem Winter den Sprung aufs Podest geschafft, zum ersten Sieg seit knapp vier Jahren fehlten nur 4,8 Sekunden.

Beim Heim-Weltcup in Ruhpolding mussten sich Erik Lesser, Andreas Birnbacher, Arnd Peiffer und Schlussläufer Simon Schempp nur Norwegen geschlagen geben. Auf Platz drei landete Olympiasieger Russland (+8,4).

Befreiungsschlag in der Chiemgau Arena

Für die DSV-Skijäger war es die erste gemeinsame Platzierung auf dem Treppchen seit Sotschi. Bei den Olympischen Spielen hatte die deutsche Staffel Silber gewonnen. Bei den Weltcups in Hochfilzen (5.) und Oberhof (4.) enttäuschte sie dagegen. In der Chiemgau Arena von Ruhpolding, vor 12.000 enthusiastischen Fans, gelang nun der Befreiungsschlag.

"Das Schießen war der Grundstein"

"Heute kann man keinen herausheben", sagte Bundestrainer Mark Kirchner in der ARD: "Das Schießen war der Grundstein. Bei diesen guten Bedingungen durfte man sich nicht viel leisten." Alle vier seiner Schützlinge brauchten jeweils nur einen Nachlader, stärker war keine andere Mannschaft am Schießstand.

Startläufer Lesser ließ im Stehendanschlag eine Scheibe übrig und übergab mit 3,7 Sekunden Rückstand als Fünfter auf Birnbacher. Lesser, Olympiazweiter im Einzel, schmiss sich nach seinem Rennen über 7,5 Kilometer ausgepumpt in den Schnee. "Ich war völlig am Ende", bekannte er später: "Die letzte Runde war daher zeitlich auch nicht das Riesending."

Peiffer mit ganz starker Leistung

Doch immerhin hielt er den Abstand zur Spitzengruppe minimal. Und Birnbacher, der erstmals in diesem Winter zum deutschen Quartett gehörte, pirschte sich weiter heran. Der sechsmalige Weltcupsieger verfehlte zwar liegend eine Scheibe, wechselte jedoch als Dritter auf Peiffer, der seine bislang beste Leistung in diesem Winter zeigte.

Mit ebenfalls nur einem Schießfehler schickte Peiffer nach einer herausragenden zweiten Runde als Führender Schlussläufer Schempp auf die Strecke. Dessen Kontrahent: Emil Hegle Svendsen, elfmaliger Weltmeister aus Norwegen und in der Loipe eine Klasse für sich. Doch Schempp, derzeit als Fünfter bester Deutscher im Weltcup, hielt mit. Er brauchte wie seine Teamkollegen nur einen Nachlader und ging mit 7,4 Sekunden Vorsprung auf Svendsen in die letzte Runde.

Schempp: "Am Schluss haben die nötigen Körner gefehlt"

Schnell hatte der Norweger die Lücke geschlossen und zog am letzten Anstieg an Schempp vorbei, der dennoch jubelnd und von den heimischen Fans gefeiert durchs Ziel fuhr. "Am Schluss haben mir die nötigen Körner gefehlt", sagte Schempp.

Am Freitag steht in den Chiemgauer Alpen der Sprint der Frauen auf dem Programm. Nach Platz drei mit der Staffel geht es für Franziska Hildebrand und Co. um das erste Einzelpodest des WM-Winters. Am Samstag steht der Sprint der Männer an, am Sonntag zum Abschluss die beiden Verfolgungsrennen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal