Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon: Gössner kehrt ins Weltcup-Team zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon  

Gössner kehrt ins Weltcup-Team zurück

19.01.2015, 18:20 Uhr | dpa

Biathlon: Gössner kehrt ins Weltcup-Team zurück. Miriam Gössner soll in Antholz wieder in die Loipe.

Miriam Gössner soll in Antholz wieder in die Loipe. Foto: Martin Schutt. (Quelle: dpa)

Antholz (dpa) - Miriam Gössner kehrt nach ihren Siegen in der zweiten Biathlon-Liga in dieser Woche in Antholz ins deutsche Weltcup-Team zurück.

"Die Erfolge waren wichtig für sie, sie geht gestärkt in die anstehenden Weltcup-Rennen. Dass Miriam läuferisch mit den Topathletinnen mithalten kann, hat sie mehrfach gezeigt. Dennoch dürfen wir nicht zu schnell zu viel von ihr erwarten", erklärte Damen-Bundestrainer Gerald Hönig in einer Verbandsmitteilung. Geschont wird dagegen die gesundheitlich leicht angeschlagene Vanessa Hinz.

Gössner sagte: "Mich hat es sehr gefreut, dass es im IBU-Cup zuletzt so gut geklappt hat. Der Start in Polen und in Ridnaun war die richtige Entscheidung. Es war schön zu sehen, dass es auch am Schießstand noch funktioniert. Das hat mir Selbstvertrauen gegeben." Sie warnte aber auch: "Dennoch müssen die Erwartungen auch in Antholz realistisch bleiben. Der Weg zurück in die Weltspitze ist kein leichter!"

Die 24-Jährige hatte sich im Mai 2013 bei einem Fahrradunfall schwer verletzt und musste ihre Olympia-Teilnahme absagen. Nach schwachen Leistungen zu Saisonbeginn war die Garmischerin vor den beiden Heim-Weltcups in Oberhof und Ruhpolding in den IBU-Cup versetzt worden, um sich dort Selbstvertrauen zu holen. "Sie befindet sich nach ihrem langen Ausfall weiter in einem Entwicklungsprozess. Für Miriam geht es nun darum, das positive Gefühl aus dem IBU-Cup mit in den Weltcup zu nehmen und ihre Leistungen weiter zu stabilisieren", sagte Hönig.

Der Weltcup in Antholz beginnt am Donnerstag mit dem Sprint-Wettkampf der Männer. Das erste Frauen-Rennen wird am Freitag gestartet.

Das Aufgebot:

Frauen: Laura Dahlmeier (Partenkirchen), Miriam Gössner (Garmisch), Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld), Annika Knoll (Friedenweiler,) Luise Kummer (Frankenhain), Franziska Preuß (Haag)

Männer: Andreas Birnbacher (Schleching), Daniel Böhm (Buntenbock), Benedikt Doll (Breitnau), Erik Lesser (Frankenhain), Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld), Simon Schempp (Uhingen)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal