Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Miriam Gössner will es bei Biathlon-Weltcup-Comeback locker angehen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bei Weltcup-Comeback  

Miriam Gössner will es "locker" angehen lassen

21.01.2015, 09:29 Uhr

Miriam Gössner will es bei Biathlon-Weltcup-Comeback locker angehen. Blick voraus: Miriam Gössner startet am Wochenende wieder im Biathlon-Weltcup. (Quelle: imago/Kosecki)

Blick voraus: Miriam Gössner startet am Wochenende wieder im Biathlon-Weltcup. (Quelle: imago/Kosecki)

Miriam Gössner will bei ihrer Rückkehr in den Biathlon-Weltcup "versuchen, ganz locker in die Rennen zu gehen". In einem Interview mit der "Augsburger Allgemeinen" sagte die 24-Jährige: "Mein großes Ziel ist es, dass ich am Schießstand konstanter und stabiler werde. Dass ich die Leistung aus dem Training auch im Wettkampf zeigen kann. Was das dann für Platzierungen werden, werden wir sehen. Ich schaue darauf, dass die Qualität gut ist, dann passt meistens auch das Ergebnis."

Die lange verletzte Garmischerin war nach schwachem Saison-Auftakt in die zweite Biathlon-Liga versetzt worden. Sie hatte sich mit drei Siegen im IBU-Cup Selbstvertrauen geholt. Beim Damen-Sprint am Freitag in Antholz/Südtirol (ab 14.30 Uhr im Liveticker bei t-online.de) startet sie erstmals in diesem Jahr wieder im Weltcup.

Die Rückstufung in den IBU-Cup sei mit ihr abgesprochen gewesen, sagte sie. "Die Trainer haben mir sehr viel Freiraum gelassen und alles mit mir abgesprochen. Wichtig war einfach, dass ich wieder dahin komme zu zeigen, was ich wirklich kann. Wir haben offen darüber gesprochen, was der richtige Weg dorthin sein könnte. Und dann haben wir gemeinsam entschieden, dass es so vielleicht besser ist. Und mir hat es sehr gut getan", sagte Gössner.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal