Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon-WM 2015: DSV-Generalsekretär warnt nach Erfolgen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon-WM 2015  

DSV-Generalsekretär warnt vor zu großer Zufriedenheit

13.03.2015, 10:19 Uhr | dpa

Biathlon-WM 2015: DSV-Generalsekretär warnt nach Erfolgen. Thomas Pfüller will die Energie hoch halten.

Thomas Pfüller will die Energie hoch halten. Foto: Kay Nietfeld. (Quelle: dpa)

Kontiolahti (dpa) - Obwohl der Neuaufbau im Damen-Biathlon nach den Rücktritten von Magdalena Neuner und Andrea Henkel schneller als erwartet gelungen ist, warnt DSV-Generalsekretär Thomas Pfüller vor allzu großer Zufriedenheit.

"Wir dürfen den einen Fehler nicht machen: Wir dürfen nicht jetzt in dieser Phase sagen, wir haben für sechs Jahre ausgesorgt. Wir lehnen uns zurück und vernachlässigen die Nachwuchsarbeit", sagte der Generalsekretär des Deutschen Skiverbandes (DSV) bei der Biathlon-Weltmeisterschaft in Kontiolahti der Deutschen Presse-Agentur. Pfüller fordert: "Man muss auch jetzt schon wieder gezielt im Nachwuchs Gas geben."

Mit ihrem Silber-Coup in der Verfolgung hatte die 21-jährige Laura Dahlmeier am vergangenen Sonntag den jungen deutschen Skijägerinnen eine WM-Medaille beschert. Auch in der Saison haben die Biathletinnen mehr erreicht, als ihnen zugetraut worden war.

Nach den Rücktritten der Topstars um Rekord-Weltmeisterin Neuner hatte Pfüller den Neuaufbau im Damen-Team mit ungewöhnlichen Ideen vorangetrieben. "Biathlon ist eine Sportart, die zieht in Deutschland das Publikum an. Die TV-Einschaltquoten sind die besten, die wir haben im Wintersport. Da kann man es sich im Verband, auch den Zuschauern gegenüber, gar nicht leisten, dass man da eine Flaute hat, die vielleicht zwei, drei oder vier Jahre dauert. Da muss man nach Wegen suchen", blickte Pfüller zurück.

Damit es trotz der guten Aussichten nicht wieder soweit kommt, fordert der scheidende Generalsekretär, schon "in Zeiten einzugreifen, wenn man in der zweiten Reihe Fehler sieht, aber in der ersten Reihe absolute Spitzenleistungen da sind. Weil da jeder sagt, jetzt gewinnen die schon alles, und jetzt spielt er verrückt und kritisiert auch noch." Pfüller weiter: "Das ist die Schwierigkeit auch in meiner Arbeit, aber Kritik ist für mich keine Schelte."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal