Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon-Star Darja Domratschewa leidet an Pfeifferschem Drüsenfieber

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pfeiffersches Drüsenfieber  

Biathlon-Star Domratschewa sagt alle Saisonstarts ab

04.08.2015, 13:44 Uhr | dpa

Biathlon-Star Darja Domratschewa leidet an Pfeifferschem Drüsenfieber. Für Darja Domratschewa ist die kommende Biathlon-Saison bereits gelaufen. (Quelle: imago/ITAR TASS)

Für Darja Domratschewa ist die kommende Biathlon-Saison bereits gelaufen. (Quelle: ITAR TASS/imago)

Die dreimalige Biathlon-Olympiasiegerin Darja Domratschewa wird wegen ihrer Erkrankung an Pfeifferschem Drüsenfieber auf die kommende Saison verzichten. Nach Gesprächen mit Experten sei sie zum Schluss gekommen, dass dies die vernünftigere Lösung sei, teilte die Weißrussin mit. "Ich bin überzeugt, dass es mir nutzt, wieder Kraft zu gewinnen und mich für das folgende Jahr zu motivieren", erklärte die 29-Jährige.

Sie habe vor einiger Zeit "mit großem Enthusiasmus" das Training aufgenommen. "Mein Fehler war, dass ich nicht genug auf meinen Körper gehört habe. Ich bin ans Meer gefahren, und als ich mich erholt gefühlt habe, wollte ich mich auf die Saison vorbereiten", sagte Domratschewa. Von vornherein sei klar gewesen, dass sie nicht alle Rennen absolvieren kann. "Aber den Organismus betrügst du nicht."

Volle Genesung steht an erster Stelle

Das Wichtigste sei nun eine Phase "ohne emotionale und physische Überbelastungen". Auf Anraten der Ärzte wolle sie sich schonen und komplett auskurieren. "Ich betrachte dieses Jahr wie eine Art Neustart", sagte die zweimalige Weltmeisterin.

Die Pause habe auch angenehme Seiten, so werde sie etwa Zeit haben für Theaterbesuche. "Im harten sportlichen Regime kommst du kaum dazu, jetzt fühle ich mich um vieles freier. Es gibt keinen ständigen Druck. Ich freue mich über die Möglichkeit und habe Spaß vom Leben", sagte Domratschewa.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Kunst aus Körperteilen: 
Das ist der gruselige Puppen-Sammler

Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal