Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon 2015 heute: Matthias Bischl gibt Debüt in Hochfilzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon  

Weltcup-Debüt für Bischl in Hochfilzen

11.12.2015, 11:09 Uhr | dpa

Biathlon 2015 heute: Matthias Bischl gibt Debüt in Hochfilzen. Matthias Bischl feiert sein Debüt im Biathlon-Weltcup.

Matthias Bischl feiert sein Debüt im Biathlon-Weltcup. Foto: Stefan Matzke. (Quelle: dpa)

Hochfilzen (dpa) - Matthias Bischl wird sich dieses Trikot-Leibchen ganz sicher mit nach Obersöchering nehmen. Mit der Startnummer 76 feiert der Biathlet aus dem bayerischen Landkreis Weilheim-Schongau sein Debüt im Biathlon-Weltcup, am Freitag genau um 15.08 Uhr.

Der 27-Jährige wird beim Sprint in Hochfilzen als Ersatz für den erkälteten Arnd Peiffer an den Start gehen. "Ein Traum ist wahr geworden", sagte Bischl vor seinem Debüt im Rampenlicht seines Sports.

"Es hat mich brutal gefreut", meinte der Skijäger über seine zu diesem Zeitpunkt unerwartete Nominierung für die A-Nationalmannschaft. Die Berufung hatte er sich mit seinem dritten Spint-Platz beim zweitklassigen IBU-Cup zu Beginn des Monats im schwedischen Idre allerdings redlich verdient.

In Tirol vertritt der Sportsoldat nun zusammen mit Verfolgungs-Weltmeister Erik Lesser (Startnummer 95), Benedikt Doll (46) Daniel Böhm (41), Altmeister Andreas Birnbacher (19) und Simon Schempp (4) die deutschen Farben. Schon ab 11.30 Uhr geht es im Frauen-Sprint um Weltcup-Punkte. Mit Franziska Hildebrand (4), Vanessa Hinz (46), Franziska Preuß (48) und der zuletzt erkrankt pausierenden Laura Dahlmeier (71) sind die vier deutschen Staffel-Weltmeisterinnen erstmals in dieser Saison gemeinsam am Start. Hinzu kommen Miriam Gössner (11) und Maren Hammerschmidt (106).

Ihr Kollege Bischl war am Mittwoch schon auf dem Weg zum IBU-Cup nach Ridnaun in Südtirol, als er von den Trainern nach Österreich umgeleitet wurde. Seit dem Frühling trainiert der Oberbayer in regelmäßigen Abständen bei Bundestrainer Mark Kirchner am Stützpunkt in Oberhof - unter anderem mit den Staffel-Weltmeistern Lesser, Peiffer und Böhm.

"Das hat mir sehr gut getan", sagt er über die Stippvisiten in Thüringen. Den Kontakt in die Heimat hat er trotzdem gehalten, wird weiter am Stützpunkt in Mittenwald betreut. Sein Trainer Bernhard Kröll hat schon Magdalena Neuner geformt. Mit der Rekordweltmeisterin hat Bischl vor einigen Jahren den City Biathlon in Garmisch-Partenkirchen gewonnen. Nach 13 Jahren hofft der heimatverbundene Skijäger nun auf den Durchbruch: "Ich versuche mein Ding zu machen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal