Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon-WM 2016: Doll und Birnbacher im Porträt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon-WM 2016  

Porträt-Serie Teil 2: Birnbacher und Doll

03.03.2016, 12:17 Uhr | dpa

Biathlon-WM 2016: Doll und Birnbacher im Porträt. Andreas Birnbacher ist der älteste und erfahrenste Athlet im deutschen Team.

Andreas Birnbacher ist der älteste und erfahrenste Athlet im deutschen Team. Foto: Karl-Josef Hildenbrand. (Quelle: dpa)

Oslo (dpa) - Die deutschen Biathleten gehören nach ihren bisher tollen Saisonleistungen bei den Weltmeisterschaften in Oslo zu den Medaillenkandidaten. In Teil 2 der Serie stellt die Deutsche Presse-Agentur Andreas Birnbacher und Benedikt Doll in einem Kurzporträt vor.

Andreas Birnbacher (34) - Der Altmeister will es noch einmal wissen

Der 34-Jährige ist der Älteste im Team und als Einziger verheiratet und Familienvater. Ließ den Weltcup in Canmore aus, um bei der Geburt seines zweiten Sohnes Moritz dabei zu sein. Bekam in diesem Jahr viele Freiheiten, ließ Lehrgänge aus und trainierte stattdessen zu Hause, um bei der Familie zu sein. Baute sich ein Holzhaus in seinem Heimatort Schleching, inklusive Luftgewehr-"Schießstand" im Keller. Denkt nur noch von Saison zu Saison, ist aber hochmotiviert. Am stärksten im Massenstart, mag den Kampf Mann gegen Mann. Größte WM-Erfolge: Gold 2008 in der Mixed-Staffel und Silber 2007 im Massenstart. Bestes Saisonergebnis Platz fünf im Massenstart von Pokljuka. Wurde bei Saisonhöhepunkten oft von Krankheiten und Verletzungen ausgebremst. Verpasste bei der WM 2015 die Staffel und damit WM-Gold.

Trainer: Andreas Stitzl, Fritz Fischer

Stärken: Guter Schütze

Schwächen: Läuferisch nicht mehr absolutes Top-Niveau

Hobbies: Angeln, Motorrad, Autos, Musik

Eigene Erwartungen: "Wenn ich meine Maximalleistung abgerufen habe, wenn ich weiß, mehr wäre nicht gegangen, dann bin ich zufrieden mit der WM."

Prognose: Nur mit Außenseiterchancen, Top Ten wären für ihn ein Erfolg. Kämpft um den vierten Staffelstartplatz. Im Massenstart als 13. des Gesamtweltcups mit einem Startrecht.

Benedikt Doll (25) - Schießt auch mit der Fotokamera

Für den 25-Jährigen ist es die zweite WM. Läuft in diesem Winter seine erste komplette Weltcup-Saison und überzeugte mit starken Leistungen. Verpasste als Zweiter im Massenstart von Canmore nur knapp seinen ersten Weltcupsieg. Der Abiturient (Note 1,7) hat weiter an seiner Schießschwäche im Stehenanschlag gearbeitet, kämpft bis zum Umfallen, kann seine Leistungen sehr reflektiert einordnen. Er kocht gerne, sein Lieblingsgericht nach einem Erfolg ist Rehrücken mit Spätzle, Rotkohl und Maronen. Mit Video- und Fotokamera ermöglicht er den Fans Einblicke ins Teamleben. Wird im Kollegen-Kreis auch schon mal als "Rennsemmel" bezeichnet. Sein Opa war Jäger, sein Ur-Ur-Großvater Prof. Franz Kohlhepp sogar einer der Mitbegründer des Deutschen Skiverbandes.

Trainer: Mark Kirchner

Stärken: Laufstark, extremer Kampfgeist

Schwächen: Schwächelt immer mal beim Stehendschießen

Hobbies: Fotografieren, Kochen, Webdesign

Eigene Erwartungen: "Erwartungen an eine Medaille hab ich keine, aber der Wunsch besteht natürlich. Mein Ziel ist es, endlich mal null zu schießen. Das habe ich in diesem Winter noch nicht geschafft."

Prognose: Kämpft um vierten Staffelstartplatz. Im Massenstart als Gesamtweltcup-Neunter auf jeden Fall dabei.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal