Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon - Biathlon-Spektakel auf Schalke: Atmosphäre "einfach genial"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon  

Biathlon-Spektakel auf Schalke: Atmosphäre "einfach genial"

27.12.2016, 13:40 Uhr | dpa

Biathlon - Biathlon-Spektakel auf Schalke: Atmosphäre "einfach genial". Simon Schempp ist auf Schalke dabei.

Simon Schempp ist auf Schalke dabei. Foto: Filip Singer. (Quelle: dpa)

Gelsenkirchen (dpa) - Auch ohne Laura Dahlmeier wollen Deutschlands Biathleten im Schnee von Schalke für das nächste Spektakel sorgen.

"Die Atmosphäre ist einfach genial, weil die Arena wie ein Kessel ist und es dort viel mehr hallt, wenn die Leute einen anfeuern", sagte Simon Schempp vor der World Team Challenge am Mittwoch in Gelsenkirchen. Bei der 15. Auflage der renommierten Mixed-Veranstaltung im Stadion des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 sollen erneut mehr als 40 000 Zuschauer für Volksfeststimmung sorgen. Weltcup-Spitzenreiterin Dahlmeier fehlt bei dem Biathlon-Spektakel in Gelsenkirchen und bereitet sich lieber auf die Heim-Weltcups im neuen Jahr in Oberhof und Ruhpolding vor.

Schempp, der kurz vor Weihnachten mit einem zweiten Platz beim Weltcup im tschechischen Nove Mesto seine aufsteigende Form unterstrich, wollte auf Schalke eigentlich mit Franziska Preuß starten. Doch seine Freundin musste kurzfristig passen, deshalb wird der Schwabe wieder mit Vanessa Hinz laufen. Mit der Schlierseerin schaffte es Schempp im Vorjahr auf das Treppchen.

Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld) und Erik Lesser (Frankenhain) bilden ein weiteres deutsches Team. "Wir treten an, um wieder vorne mitzumischen", sagte Hildebrand. Lesser sieht den anspruchsvollen Kurs mit rund 300 Höhenmetern zudem als ideale Vorbereitung für den nächsten Saisonabschnitt. "So hält man die Spannung hoch, wenn man in der doch recht langen Wettkampfpause die Konkurrenz im Ruhrgebiet trifft und unter Wettkampfbedingungen gegeneinander läuft und schießt", meinte er.

Weltcup-Punkte werden bei dem Rennen nicht vergeben, dafür streiten die Teams auf den 18 Runden über jeweils 1350 Meter um Preisgelder von insgesamt 156 000 Euro. Der Weltcup-Führende und Vorjahressieger Martin Fourcade (Frankreich) geht 2016 in Gelsenkirchen nicht in die Loipe. In dem zehn Teams umfassenden Teilnehmerfeld startet das französische Duo Anais Bescond und Jean-Guillaume Beatrix.

Im Jahr 2013 konnte mit Laura Dahlmeier und Florian Graf zuletzt ein deutsches Paar auf Schalke gewinnen. Im Rahmen des Shoot-Out-Wettbewerbs will Staffel-Weltmeister Daniel Böhm (Buntenbock) letztmals antreten und dann seine Biathlon-Karriere offiziell beenden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017