Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Skilanglauf: Deutsche Herren-Staffel nur auf Rang fünf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Langlauf  

Deutsche Herren-Staffel nur auf Rang fünf

10.02.2010, 00:43 Uhr | dpa

Axel Teichmann (Foto: imago)Axel Teichmann (Foto: imago) Ein überragender Axel Teichmann hat die Vormachtstellung der deutschen Skilangläufer im noch jungen Weltcup-Winter untermauert und der Konkurrenz Rätsel aufgegeben. Wunder kann der 28-Jährige allerdings auch nicht vollbringen. Nach seinem Sieg im ersten Distanzrennen über 15 Kilometer Freistil unterstrich der Bad Lobensteiner auch in der 4 x 10 Kilometer-Staffel seine herausragende Frühform. Trotz schnellster Zeit auf seiner Schleife konnte er aber den fünften Rang mit seinen Teamkollegen René Sommerfeldt, Franz Göring und Tobias Angerer hinter zwei norwegischen Teams, Russland und Italien nicht verhindern.

Damen-Staffel auf Rang zwei

Die deutschen Frauen dagegen überzeugten besonders in der Staffel. Steffi Böhler, Katrin Zeller, Evi Sachenbacher-Stehle und Claudia Künzel-Nystad liefen über 4 x 5 km hinter Norwegen auf Platz zwei. Im 10-km-Freistilrennen hatte Künzel-Nystad als Neunte beim Sieg der Norwegerin Marit Björgen für das beste deutsche Einzelresultat gesorgt.

"Mehr war nicht drin"

Nach den Jubelszenen angesichts des Sieges von Teichmann und des zweiten Platzes der Frauen gab es nach der Männer-Staffel wie bei der WM in Sapporo lange Gesichter. Startläufer Sommerfeldt, im Einzel Vierter, war in der ersten Runde eingeklemmt, fand nicht seinen Rhythmus und übergab schon mit fast aussichtslosen 35 Sekunden Rückstand an Teichmann. Der lief das Team bis auf Rang drei nach vorn. "Mehr war nicht drin. Ein Staffel-Rennen ist aber immer Motivation genug, um die beste Leistung abzurufen", sagte Teichmann, der dann mit ansehen musste, wie Göring und auch Angerer Plätze einbüßten und am Ende als Fünfte einliefen.

Teichmann bleibt realistisch

Bereits bei seinem insgesamt siebten Einzelsieg im Weltcup war Teichmann ein grandioses Rennen gelaufen. "Es war hart, aber ich bin gut durchgekommen", sagte der Thüringer, der entgegen seiner Gewohnheiten von Beginn an Tempo machte. Nach zehn Kilometern hatte er bereits die Führung übernommen und gab diese nicht mehr her. Trotz der Weltcup-Führung gemeinsam mit dem Düsseldorf-Sieger Josef Wenzl blieb Teichmann realistisch. "Ich schaue von Rennen zu Rennen. Wenn ich gesund bleibe, wird noch das eine oder andere gute Resultat herausspringen", sagte der Verfolgungs-Weltmeister von Sapporo, wohl wissend, dass es in seiner Karriere immer wieder enorme Rückschläge durch Erkrankungen und Verletzungen gab.

Künzel-Nystad nutzt ihre Erfahrung

Die DSV-Frauen werden wohl erneut nur punktuell in die Entscheidungen eingreifen. In Abwesenheit der erkrankten zweifachen Weltmeisterin Virpi Kuitunen machte in Beitostölen die Norwegerin Marit Björgen wieder von sich reden. Sie gewann in überzeugender Manier das Einzelrennen und führte auch die Staffel zum Sieg. Dort wuchsen die deutschen Frauen einmal mehr über sich hinaus. Böhler lief eine hervorragende Startrunde, übergab als Dritte an Zeller. Diese hatte bei ihrem Staffel-Debüt zwar teilweise enorme Probleme besonders am Berg, kämpfte sich aber verbissen wieder heran. Sachenbacher-Stehle schaffte schnell den Anschluss und übergab als Zweite an Schlussläuferin Künzel-Nystad, die ihre ganze Erfahrung ausspielte und Platz zwei sicherte. Tags zuvor war sie bereits als Neunte im Rahmen der Erwartungen geblieben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal