Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Skilanglauf: Axel Teichmann läuft auf Rang drei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Langlauf - Herren  

Teichmann läuft auf Rang drei

10.02.2010, 00:43 Uhr | dpa

Axel Teichmann (Foto: dpa)Axel Teichmann (Foto: dpa) Im "Kühlschrank" von Kuusamo ist Axel Teichmann ganz cool geblieben und mit heißem Herzen zum zweiten Mal in der noch jungen Saison auf das Podest gelaufen. Eine Woche nach seinem Sieg in Beitostölen trotzte der zweimalige Weltmeister beim Langlauf-Weltcup im finnischen Kuusamo den eisigen Temperaturen von minus 15 Grad und belegte den dritten Rang über 15 Kilometer klassisch. "Optimal wären zwei Siege gewesen. Aber im Ernst: Ich bin gesund, habe gut trainiert und gucke positiv in die Saison. Mit dem Start bin ich sehr zufrieden", sagte Teichmann.

Weltcup Ergebnisse Langlauf Herren
Weltcup Ergebnisse Langlauf Damen

Sachenbacher-Stehle beste Deutsche

Der Thüringer musste nur dem Tschechen Lukas Bauer (37:15,8 Minuten) und dem Norweger Eldar Rönning den Vortritt lassen. Mit Jens Filbrich auf Platz sieben, Tobias Angerer auf Rang acht und Franz Göring auf Position elf präsentierten sich die DSV-Athleten mannschaftlich sehr geschlossen. Im 10-Kilometer-Rennen der Damen belegte Evi Sachenbacher-Stehle als beste DSV-Läuferin Platz sieben. Den Sieg sicherte sich die Norwegerin Marit Björgen. "Ich bin sehr zufrieden mit dem Gesamtergebnis", lobte Bundestrainer Jochen Behle.

"Das habe ich auf den Bronchien gemerkt"

Nach einem verhaltenen Beginn steigerte sich Teichmann und wurde für seine taktische Meisterleistung belohnt. "Die Runde gehört zu den schwersten im Weltcup, da muss man am Anfang Körner sparen", sagte der 28-Jährige. Mehr Probleme als die anspruchsvolle Strecke bereitete ihm zunächst die Kälte. "Die kalte Luft verträgt sich nicht mit meinem Belastungsasthma. Das habe ich auf den Bronchien gemerkt. Aber hinten raus bin ich wieder etwas wärmer geworden und habe überhaupt nicht gefroren", berichtete Teichmann.

Teichmann denkt noch nicht an Gesamt-Weltcup

Mit 160 Punkten belegt der Thüringer in der Weltcup-Gesamtwertung Rang zwei hinter Bauer (180). An den Gesamt-Weltcup, den Teichmann schon einmal 2005 gewonnen hat, verschwendet er trotz des formidablen Saisonstarts aber noch keine Gedanken. "Bei der Tour de Ski werden die Würfel fallen. Der Sieger dort wird mit 500, 600 Punkten rausgehen. Das ist eine Menge Holz. Also warten wir die erste Januar-Woche ab", erklärte der Bad Lobensteiner.

Angerer bleibt optimistisch

Die Tour de Ski im Blick hat auch Titelverteidiger Angerer. Der zweimalige Gewinner der großen Kristallkugel wartet in dieser Saison zwar noch auf seine erste Podestplatzierung, war mit dem achten Rang aber durchaus zufrieden. "Ich war in drei Rennen drei Mal unter den Top zehn, vom Niveau her bin ich also vorne dabei. Der Sprung nach ganz vorne kommt schon noch", sagte Angerer.

Keine Chance beim Sprint

Beim Sprint hatten die deutschen Läufer ohne den verletzten Auftaktsieger Josef Wenzl nur die Hacken der Konkurrenz gesehen. "Sein Ausfall schmerzt", sagte Behle. Für das beste Resultat des DSV-Aufgebotes sorgte Stefanie Böhler mit Rang elf. Bei den Herren landete Göring auf Platz 19. Die Siege gingen an den Norweger Johan Kjölstad und die Slowenin Petra Majdic.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal