Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Huber Beste eines schwachen Teams

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Skeleton  

Huber Beste eines schwachen Teams

07.12.2007, 09:19 Uhr | dpa

Anja Huber (Foto: imago)Anja Huber (Foto: imago) Anja Huber hat in Park City beim zweiten Skeleton-Weltcup der Saison die Kastanien für den Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) aus dem Feuer geholt. Auf der Olympia-Bahn von 2002 wurde Huber mit einem starken zweiten Durchgang Sechste. Bei den Männern belegte Mirsad Halilovic als Bester des BSD-Trios Rang 17. Die Siege blieben wieder in Nordamerika. Bei den Frauen setzte sich die Kanadierin Michelle Kelly wie schon bei ihrem Heimspiel vor einer Woche in Calgary klar durch. Seinen Heimvorteil in Park City nutzte der Amerikaner Zach Lund für seinen ersten Saisonsieg.

Weltcup in Calgary Kerstin Jürgens auf Platz vier

Drittbeste Zeit im zweiten Lauf

Huber war nach ihrem zweiten Lauf bei ihrem Park-City-Debüt glücklich. Mit 50,70 Sekunden gelang ihr die drittbeste Zeit eines Durchgangs. Grundlage war die zweitbeste Startzeit überhaupt mit 5,03 Sekunden. Hadern musste sie mit ihrem ersten Lauf. Viele Fehler brachten ihr nur Platz neun und vor allem einen großen Rückstand, den sie mit dem Finaldurchgang nicht mehr grundlegend verkürzte. Die beiden anderen Deutschen konnten die hohen Erwartungen nicht erfüllen. Die Calgary-Vierte Kerstin Jürgens fiel nach Platz acht im ersten Lauf noch um einen Rang nach hinten, obwohl auch sie am Start mit der Weltelite mithalten konnte. Marion Trott kam nach einem misslungenen zweiten Lauf nur auf Rang 15.

Deutsche Männer fahren schlecht

Eine indiskutable Leistung zeigten die deutschen Männer. Halilovic, nach Lauf eins noch Fünfter, hatte seine Nerven nicht im Griff und wurde bis auf Rang 17 durchgereicht. Völlig von der Rolle waren Florian Grassl und Frank Rommel. Beide verpatzten jeweils ihren ersten Lauf und erreichten als 23. und 25. nicht das Finale der besten 20.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal