Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Rodeln - Weltcup: David Möller verteidigt Gelbes Trikot

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rodeln - Weltcup  

Möller nach drittem Platz weiter in Gelb - Staffel siegt

12.02.2010, 23:04 Uhr | dpa

David Möller war am Königssee nicht zufrieden (Foto: dpa)David Möller war am Königssee nicht zufrieden (Foto: dpa) Weltmeister David Möller hat sein Gelbes Trikot als Weltcup-Gesamtführender verteidigt. Der 25-Jährige belegte beim Heim-Weltcup am Königssee zwar nur den dritten Rang, behauptete aber nach dem fünften Rennen der Saison seinen Spitzenplatz gleichauf mit dem italienischen Olympiasieger Armin Zöggeler. Der Südtiroler wurde Zweiter hinter dem Russen Albert Demtschenko, der in 1:34,754 Minuten seinen Vorjahressieg bei Dauerregen wiederholen konnte. Felix Loch kam auf den vierten Platz, der WM-Dritte Jan Eichhorn wurde Fünfter.

Weltcup Ergebnisse Rodeln Herren
Weltcup Ergebnisse Rodeln Damen

Sieg für Töchterchen Valentina

Bei schwierigen Bedingungen katapultierte sich Demtschenko im zweiten Lauf noch von Rang drei ganz nach vorne. Dabei profitierte der Russe, der in der bisherigen Saison nicht überzeugen konnte, auch von den Fehlern der vor ihm liegenden Zöggeler und Möller. "Ich widme diesen Sieg meiner Frau, die mir am 30. Dezember Töchterchen Valentina geschenkt hat", freute sich der frisch gebackene Vater. Möller war unzufrieden: "Ich hatte mir vorgenommen, besser zu fahren."

Doppelsieg Doppelsitzer überzeugen am Königssee
Dominanz Tatjana Hüfner beherrscht die Konkurrenz

Loch überrascht

Mit seinem Sieg beendete Demtschenko die Siegesserie der Dauer-Widersacher Möller und Zöggeler, die die bisherigen Rennen unter sich ausgemacht hatten. Für Aufsehen sorgte Nachwuchsfahrer Loch, der sich mit Bestzeit im zweiten Lauf noch von Rang sieben auf den vierten Platz verbesserte. Robert Eschrich wurde Zehnter, Andi Langenhan belegte den zwölften Platz.

Deutsche Staffel gewinnt

Im abschließenden Staffelwettbewerb haben die deutschen Rodler im dritten Anlauf den ersten Saisonsieg unter Dach und Fach gebracht. Silke Kraushaar-Pielach, David Möller sowie die Doppelsitzer Patric Leitner und Alexander Resch fuhren in 2:39,395 Minuten einen ungefährdeten Erfolg ein. Hinter den deutschen Kufen-Assen kamen Kanada und die Auswahl der USA auf die weiteren Plätze. Bei der EM am kommenden Wochenende und der Heim-WM in drei Wochen geht es auch in der Team-Staffel um Medaillen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal