Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski nordisch >

Ackermann übernimmt Weltcup-Führung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nordische Kombination  

Ackermann übernimmt Weltcup-Führung

12.02.2010, 22:24 Uhr | dpa, t-online.de

Ronny Ackermann schlüpft ins Gelbe Trikot (Foto: ddp) Ronny Ackermann hat beim Weltcup der Nordischen Kombination in Schonach Platz drei belegt. Der viermalige Weltmeister lag nach zwei Sprung-Durchgängen und dem Langlauf über 15 Kilometer 19,7 Sekunden hinter dem Sieger Petter Tande aus Norwegen. Der Finne Hannu Manninen wurde Zweiter. Ackermann hatte zuvor auf der Langenwaldschanze mit 99 Metern einen Schanzenrekord aufgestellt. Im Gesamtweltcup übernahm er die Führung von Björn Kircheisen. Seit 1987 warten die deutschen Kombinierer auf einen Sieg beim Schwarzwaldpokal.

Sprint Ackermann bei Chappuis-Sieg Fünfter
Weltcup Ergebnisse Nordische Kombination

Schanzenrekord nach Dauerregen

Ackermann hatte zuvor auf der von den deutschen Athleten so ungeliebten Langenwaldschanze mit 99 Metern einen Schanzenrekord aufgestellt. Nach Dauerregen und bei wechselnden Winden hatten erst 1000 Liter flüssiger Stickstoff ein Springen überhaupt möglich gemacht. Der Wärmeeinbruch nach sechs Wochen Dauerfrost setzte der Anlaufspur stark zu. "Die Schanze ist momentan unter der Norm. Da müssen wir eine Lösung finden", mahnte der Renndirektor des Internationalen Skiverbandes FIS, Ulrich Wehling, eine Modernisierung der alten Anlage an. Trotzdem will die FIS am Traditions-Standort festhalten.

Kircheisen zufrieden

In der Gesamtwertung liegt Ackermann nach neun von 24 Wettbewerben mit 526 Punkten vor Kircheisen (514) und dem Amerikaner Bill Demong (477). An den erneuten Gewinn der Großen Kristallkugel denkt der Sieger von 2002 und 2003 aber noch nicht. "Das Gelbe Trikot ist für mich zweitrangig, die Saison ist noch so lang." Der entthronte Spitzenreiter Kircheisen war dennoch zufrieden: "Ich habe das Maximale erreicht, weil ich in Schonach nie gut bin. Jetzt bin ich froh, dass es vorbei ist, und ich mich ausruhen kann."

Wehling: "Die Besten haben gewonnen"

In der wegen des Regens schweren Loipe wechselten die Läufer die Ski, um mit neu präparierten Latten einen besseren Stand zu haben. Angesichts der aufgeweichten Piste und der grenzwertigen Bedingungen an der Schanze war Renndirektor Wehling froh, einen Wettkampf-Abbruch vermieden zu haben. "Es war wichtig, dass wir beide Wettkämpfe gut durchbekommen haben. An beiden Tagen haben die Besten gewonnen."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal