Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski nordisch >

Zu warme Witterung lässt kein Springen zu

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nordische Kombination - Weltcup in Klingenthal  

Zu warme Witterung lässt kein Springen zu

12.02.2010, 22:25 Uhr | dpa

Magnus Moan, Hannu Manninen und Björn Kircheisen (v. li.) (Foto: Reuters)Magnus Moan, Hannu Manninen und Björn Kircheisen (v. li.) (Foto: Reuters) Den Kampf um die Finanzierung des Weltcups hat Klingenthal gewonnen, gegen das Wetter aber waren die Organisatoren machtlos. Am 19. Januar musste der Wettbewerb der nordischen Kombinierer erst mehrfach verschoben werden, dann wurde er in einen Massenstart-Wettkampf umgewandelt, um ihn wegen des wieder zunehmenden Windes schließlich abzusagen. "Die Präparierung der Schanze hätte noch knapp zwei Stunden gedauert, aber die Wetterprognosen waren nicht so, dass wir auch nur einen Sprung hätten absolvieren können. Den Klingenthalern kann man keinen Vorwurf machen", begründete der Renndirektor des Weltverbandes FIS, Ulrich Wehling, den Abbruch. Das Springen soll am 20. Januar vor dem Sprint-Weltcup nachgeholt werden.

Weltcup Ergebnisse Nordische Kombination

Verzweifelter Kampf gegen die Erwärmung der Spur

Nachdem die Austragung durch eine einmalige Spendenaktion unter dem Motto "Gib dem Weltcup dein Gesicht" überhaupt erst gesichert werden konnte, machte am 19. Januar das Wetter den Organisatoren einen Strich durch die Rechnung. Wegen starken Regens und eines Wärmeeinbruchs in der Nacht war die Anlaufspur mit einer Plane abgedeckt worden. Der starke Wind fuhr jedoch unter die Plane und führte zu einer Erwärmung der Spur. Am 19. Januar musste diese deswegen permanent mit Stickstoff gekühlt werden. Das hatte aber nicht die erhoffte Wirkung. Die weiche Spur begann im Probedurchgang zu brechen, so dass der ursprünglich als Einzel-Wettkampf geplante Wettkampf zu einem Massenstart-Wettbewerb umgewandelt wurde. Die Bemühungen, eine neue Anlaufspur zu bauen, waren aber nicht schnell genug von Erfolg gekrönt.

Begrenzter Schaden

"Hoffentlich sind wir nicht umsonst gelaufen", hatte Björn Kircheisen nach dem 10-Kilometer-Lauf schon orakelt. Diesen hatte der Gesamtweltcup-Dritte nach überstandener fiebriger Erkältung als bester Deutscher auf Rang sechs mit umgerechnet sechs Weitenmeter Rückstand auf den Lauf-Sieger Hannu Manninen aus Finnland beendet. Dabei vergab Kircheisen eine noch bessere Ausgangsposition durch einen Sturz auf der Schlussrunde. "Die Strecke war enorm hart und hat alles gefordert. Ich hatte dann einfach keine Kraft mehr und bin deshalb gestürzt", sagte der Lokalmatador. Auch die anderen deutschen Mitfavoriten um Weltcup-Spitzenreiter Ronny Ackermann und Eric Frenzel, die die Ränge acht und sieben im Lauf belegten, haben noch eine tolle Ausgangsposition.

Lotterie

"Die Jungs haben ein tolles Rennen geliefert, sich nicht gleich auf der ersten Runde total verausgabt. Wir haben jetzt drei starke Springer in aussichtsreichen Positionen", sagte Bundestrainer Hermann Weinbuch. Die Athleten begrüßten die Jury-Entscheidung. "Es wäre eine Lotterie geworden. Um einen fairen Wettkampf zu haben, hätten aber gleiche Bedingungen für alle herrschen müssen", meinte Ackermann, der im Lauf hervorragend mit seinen Kräften umgegangen war und erst zum Schluss angegriffen hatte.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal