Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Wetterkapriolen verhindern weiteren Friesinger-Erfolg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eisschnelllauf  

Wetterkapriolen verhindern weiteren Friesinger-Erfolg

10.02.2010, 04:35 Uhr | dpa

Anni Friesinger (Foto: imago)Anni Friesinger (Foto: imago) Erst schüttelte sie den Kopf, dann konnte sie schon wieder schmunzeln: Heftige Wetterkapriolen haben auf der Freiluftbahn im italienischen Baselga di Pine den 53. Sieg von Anni Friesinger im Eisschnelllauf-Weltcup verhindert. Wegen des während des 1500-Meter-Rennens einsetzenden Schnee-Regens wurden die Bedingungen von Minute zu Minute schlechter, so dass für die im letzten Paar laufende Team-Olympiasiegerin mit Platz neun in indiskutablen 2:04,24 Minuten nur die schlechteste Weltcup-Platzierung seit dreieinhalb Jahren heraussprang.

Friesinger Anni läuft zum 52. Erfolg
Jenny Wolf Dicht vor Sieg im Gesamt-Weltcup
WM Ungefährdet zum Titel

Groves gewinnt

Der Sieg ging an die Kanadierin Kristina Groves in 2:01,07 Minuten. Langstrecken-Spezialistin Martina Sablikova (Tschechien) verbuchte als Zweite ihre beste Weltcup-Platzierung auf der Mittelstrecke. Beide starteten lange vor Friesinger und durften sich über weitaus besseres Eis freuen.

Ungleiche Bedingungen

"Wenn alle die gleichen schwierigen Bedingungen haben, ist das okay. So aber war das ein bisschen komisch, das war irregulär", meinte Anni Friesinger, nahm es aber leicht: "Am Vormittag ist alles noch 1A gerutscht. Aber jetzt war das Eis richtig ausgelatscht. Wir lassen uns aber nicht entmutigen, wir wissen ja, woran es gelegen hat", meinte sie. Und ohne Bitterkeit fügte sie hinzu: «Das hat wahrlich keinen Spaß gemacht".

Auch Pechstein läuft hinterher

Nicht besser erging es Claudia Pechstein, die in 2:04,18 Minuten nur auf Platz acht einkam. So lief Monique Angermüller (2:04,07) als Siebte unverhofft zu ihrer besten Weltcup-Platzierung seit mehr als zwei Jahren. Die 24-jährige Berlinerin war eher ausgelost und profitierte von besseren Wetter-Bedingungen. "Es wäre fairer gewesen, wenn sie zwischendurch mal das Eis gehobelt hätten. So muss ich das Rennen abhaken. Es war eben einfach nur ein Trainingslauf", meinte Claudia Pechstein, die angesichts der Witterung wegen der in der kommenden Woche bevorstehenden Allround-WM in ihrer Heimatstadt auch nicht alle Reserven mobilisierte.

Nesbitt führt Gesamt-Weltcup an

Im Gesamt-Weltcup führt weiter die in Baselga drittplatzierte Christine Nesbitt mit 490 vor Groves (beide Kanada) mit 450 Zählern. Anni Friesinger bleibt trotz der mäßigen Platzierung Dritte vor Daniela Anschütz-Thoms (Erfurt), die wegen der WM auf einen Start in Baselga verzichtet hatte und sich in Erfurt vorbereitete. Auch die besten niederländischen Damen trainierten schon am WM-Ort Berlin.

Männer-Konkurrenz abgesagt

Nach dem schon irregulären Damen-Rennen sind adie 5000 Meter der Herren nach dem vierten Paar abgebrochen worden. Das Rennen wird nun ersatzlos aus dem Weltcup-Kalender gestrichen, da auch keine Nachholtermine mehr offen waren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal