Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Traumwochenende für Anni Friesinger

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eisschnelllauf  

Traumwochenende für Anni Friesinger

10.02.2010, 04:35 Uhr | dpa

Anni Friesinger (Foto: Reuters)Anni Friesinger (Foto: Reuters) Anni Friesinger setzte auf ihrer Hausbahn mit dem 54. Weltcup-Erfolg ihren Siegeszug fort, Jenny Wolf strahlte nach dem Hattrick im Gesamt-Weltcup mit der Sonne um die Wette. Die deutschen Sprint-Asse haben am Wochenende beim vorletzten Weltcup-Wochenende der Eisschnellläufer in Inzell für die Paukenschläge gesorgt und die deutschen Gold-Hoffnungen für die Einzelstrecken-Weltmeisterschaften in drei Wochen in Nagano genährt. "Super, super. Das war ein Traum- Wochenende: Die Sonne strahlte, das Publikum war fantastisch, die Form stimmt. Da kann bis zur WM gar nicht mehr viel kaputt gehen", meinte Anni Friesinger euphorisch, nachdem sie am Sonntag in glänzenden 1:16,45 Minuten über 1000 Meter mit dem siebten Erfolg im neunten Rennen ihren insgesamt 54. Streckensieg markiert hatte.

Eisschnelllauf-WM Debakel für Pechstein

Gesamtweltcup gesichert

Ein weiteres Saisonziel hatte sich die Wahl-Salzburgerin bereits tags zuvor erfüllt: Der mit 14.000 Dollar dotierte Gesamt-Weltcup auf ihrer Paradestrecke war ihr nach ihrem Auftakterfolg nicht mehr zu nehmen. Es war der achte Gesamtsieg für Friesinger, die nach Gunda Niemann-Stirnemann (19) und Bonnie Blair (USA/9) in der Weltcup-Rangliste nun Platz drei einnimmt. Über 1000 Meter hatte sie zuvor aber bisher nur 2006 den Gesamtsieg davon getragen.



Wolf mit überragender Bilanz

Ihren Gegnerinnen versetzt Anni Friesinger mit Blick auf die WM geradezu einen Schock: Nachdem sie Allround-Vize-Weltmeisterin Ireen Wüst am Samstag (1:17,81) fast eine Sekunde abnahm, legte sie tags darauf bei ihrem insgesamt zehnten Saisonerfolg sogar 1,5 Sekunden zwischen sich und die starke Niederländerin. Sprint-Weltmeisterin Jenny Wolf hat sogar noch einen Saison-Erfolg mehr als die deutsche Rivalin erzielt. In Inzell sprintete die Literaturstudentin zu ihren Weltcupsiegen 21 und 22 - und machte am Sonntag den dritten Weltcup-Gesamterfolg über 500 Meter - den fünften insgesamt - vorzeitig perfekt. Es war der 65. Gesamt-Weltcupsieg deutscher Eisschnellläufer seit dem Start der Serie 1986. Auf ihrer Spezialstrecke durfte sich die schnellste Frau der Welt auf dem Eis über den zehnten Sieg im zwölften Saison-Rennen freuen.

Ziel bleibt Nagano

"Ich bin stolz, dass ich den Weltcup vorzeitig nun zum dritten Male gewonnen habe. Ein bisschen schade war nur, dass meine stärkste Konkurrentin Beixing Wang nicht dabei war. Ich hätte sie gern auch auf dem Eis geschlagen", meinte Jenny Wolf, die keine Sorge hat, die Form noch drei Wochen konservieren zu können. "Mein Training ist voll auf Nagano ausgerichtet. Probleme habe ich zwar immer mit der Zeitumstellung, aber ich bin optimistisch: Mein Ziel ist der Titel." In 38,51 Sekunden verfehlte sie bei strahlendem Sonnenschein ihren Freiluft-Weltrekord vor fast 2000 Zuschauern nur um 0,26 Sekunden, tags zuvor hatte sie 38,66 Sekunden benötigt. "Wichtig war vor allem, dass der Abstand zur Konkurrenz stimmte", meinte die Hauptstädterin, die "Welten" zwischen sich und die Konkurrenz legte. Angesichts ihrer 100-Meter-Durchgangszeiten von 10,23 und 10,49 gilt Wolf nun auch als Favoritin für den Weltcup-Gewinn im Kurzsprint.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal