Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Zwei Deutsche unter den Top-Ten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Langlauf Damen  

Zwei Deutsche unter den Top-Ten

10.02.2010, 00:42 Uhr | dpa

Claudia Künzel-Nystad läuft aufs Treppchen (Foto: imago)Claudia Künzel-Nystad läuft aufs Treppchen (Foto: imago) Vor den Augen des norwegischen Königs Harald V. hat Claudia Nystad ihre beste Saisonleistung abgeliefert. Die Oberwiesenthalerin kam am Samstag beim 30-km-Freistilrennen der Skilangläufer am traditionsreichen Holmenkollen von Oslo als Dritte ins Ziel. Am Ende fehlten ihr lediglich 19 Sekunden zum Sieg, den sich die Ukrainerin Walentina Schewtschenko sicherte. Für ihren ersten Saisonerfolg benötigte sie 1:24:14,9 Stunden. Platz zwei ging an die Tour-de-Ski-Siegerin Charlotte Kalla aus Schweden. Evi Sachenbacher-Stehle (Reit im Winkl) wurde Neunte. Die Finnin Virpi Kuitunen steht nach Platz sieben vor dem Gewinn des Gesamtweltcups.

Weltcup Ergebnisse Langlauf Herren
Weltcup Ergebnisse Langlauf Damen

Katrin Zeller als Vorbild

"Ich bin so glücklich. Ausgerechnet beim längsten Rennen der Saison hat es geklappt", sagte Nystad, die bereits bei drei Etappen der Tour de Ski unter die besten drei gekommen war. Lange sah es so aus, als ob die Oberwiesenthalerin mit Platz vier vorlieb nehmen muss. "Doch auf den letzten drei Kilometern hatte ich noch etwas zum zulegen. Es war harte Arbeit", gestand sie und betonte, dass sie sich ein Vorbild an Katrin Zeller genommen hat. Die Oberstdorferin war in der vergangenen Woche Dritte in Lahti geworden. "Einfach mal einen Sprint auslassen, dann klappt es", sagte Nystad, die im Gesamtweltcup hinter Sachenbacher-Stehle Platz zehn belegt.

Angerer Zehnter über 50 Kilometer

Das 50-Kilometer-Rennen der Herren im freien Stil gewann der Schwede Anders Södergren in 2:11:44,7 Stunden. Er verwies den als Weltcup-Gesamtsieger bereits seit seit längerem feststehenden Tschechen Lukas Bauer mit einem Vorsprung von 2:32,5 Minuten auf Platz zwei. Dritter wurde überraschend der Schweizer Remo Fischer mit einem Rückstand von 3:02,0 Minuten. Bester Deutscher war Tobias Angerer als Zehnter. René Sommerfeldt brach nach starkem Beginn ein und wurde 29. Er festigte damit seinen zweiten Rang im Gesamtweltcup.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal