Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Anni Friesinger gewinnt erneut Gold

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eisschnelllauf  

Anni Friesinger gewinnt erneut Gold

10.02.2010, 04:59 Uhr | dpa

Anni Friesinger freut sich über die WM-Goldmedaille (Foto: Reuters)Anni Friesinger freut sich über die WM-Goldmedaille (Foto: Reuters) Erst strahlte sie mit dem Lorbeerkranz auf dem Kopf über ihr zweites Gold, dann genoss sie bei der Nationalhymne mit geschlossenen Augen den Moment: Mit ihrem elften Titel bei Einzelstrecken-Weltmeisterschaften hat sich Anni Friesinger zur neuen Eis-Königin gekrönt und das insgesamt 75. WM-Gold für Deutschland in der Eisschnelllauf-Geschichte erkämpft. Durch ihren Sieg über 1000 Meter und ihre insgesamt 20. Medaille auf den Einzelstrecken (11 Gold/8 Silber/1 Bronze) übernahm sie in Nagano das Zepter von Jahrhundertläuferin Gunda Niemann-Stirnemann, die in ihrer Karriere elf Titel und dreimal Silber gewonnen hatte.

WM-Gold Jenny Wolf krönt ihre glänzende Saison
Goldener Auftakt Friesinger mit Bahnrekord zum 14. Titel

Erste Herren-Medaille seit acht Jahren

Für eine Riesen-Überraschung sorgten Marco Weber, Stefan Heythausen und Jörg Dallmann, die in der Mannschafts-Verfolgung mit Bronze die erste deutsche Herren-Medaille seit acht Jahren holten. In Nagano hatte sich im Jahr 2000 der Chemnitzer Frank Dittrich über 10.000 Meter zuletzt ebenso Bronze gesichert.

Erste Medaille mit 33 Anschütz-Thoms holt WM-Bronze

Mit Bahnrekord zum Titel

"Schön, schwer, krönt eine gute Saison", fasste Friesinger ihr fantastisches Rennen zusammen, nachdem sie mit Bahnrekord in 1:15,37 Minuten die starke Kanadierin Kristina Groves (1:06,01) deutlich auf Platz zwei verwiesen hatte. "Jetzt wird gefeiert", kündigte sie nach ihrem insgesamt 15. WM-Titel an. "Ich liebe alle Titel, jeder ist etwas Besonderes. Vor zehn Jahren war ich unbeschwert, heute die Gejagte. Alle rütteln an meinem Thron", meinte die neue Kufen-Queen und war heilfroh, tags zuvor aufs Team-Rennen verzichtet zu haben.

Deutschland mit überragendem WM-Ergebnis

"Ich gönne ihr das von ganzem Herzen. Wichtig ist, dass es mit dem deutschen Eisschnelllauf weiter vorwärtsgeht", gratulierte die entthronte Niemann-Stirnemann der Inzellerin, die zusammen mit ihrem Auftaktsieg über 1500 Meter zur erfolgreichsten Läuferin der Titelkämpfe avancierte, während bei den Herren wie schon im Vorjahr der Niederländer Sven Kramer mit drei Titeln und einmal Silber überragte. Mit je dreimal Gold und Bronze konnten die Deutschen im Konzert der Weltelite das bislang schlechteste WM-Abschneiden vom Vorjahr (1/2/1) vergessen machen.

Claudia Pechstein seit 1996 bei WM erfolgreich

Im Team-Rennen quälten sich Daniela Anschütz-Thoms, Claudia Pechstein und Lucille Opitz ohne Zugpferd Anni Friesinger zu Bronze. "Das war haarig. Alles was zählt, ist die Medaille", meinte Rekord-Olympionikin Claudia Pechstein, die sich über einen weiteren Superlativ ihrer Karriere freute. Die Berlinerin schaffte das Kunststück, als einzige Eisschnellläuferin von allen elf Weltmeisterschaften seit 1996 mit einer Medaille nach Hause zu kommen. Über 5000 Meter ärgerte sie sich aber - arg geschwächt durch eine Erkältung - über Platz vier und blieb auf dieser Strecke erstmals ohne WM-Edelmetall.

Marco Weber mit Top-Platzierungen

Jubelnd in den Armen lagen sich die deutschen Herren. "Die Jahre der Leiden der Männer sind jetzt an einem Tag vorbei. Das ist nur geil", meinte Jörg Dallmann nach dem unerwarteten Edelmetall. "Unglaublich", fügte Marco Weber hinzu, der mit den Plätzen sechs über 10.000 und sieben über 5000 Meter für Lichtblicke gesorgt hatte. "Es geht von Jahr zu Jahr schneller. Jetzt heißt das Ziel: Olympia-Medaillen in Vancouver", sagte der 25 Jahre alte Chemnitzer.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal