Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Steuer will das große Double

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eiskunstlauf-WM  

Steuer will das große Double

12.02.2010, 23:02 Uhr | dpa

Ingo Steuer, Aljona Savchenko und Robin Szolkowy (v. l., Foto: ddp) Ingo Steuer steht mit dem möglichen Weltmeistertitel seiner Schüler Aljona Savchenko/Robin Szolkowy vor dem größten Erfolg seiner Trainerkarriere - und kaum einer wird sich mit ihm freuen. Er denkt an Franz Beckenbauer und Heiner Brand, wenn er vom großen Double spricht - als Sportler und Coach Weltmeister zu werden. Die Wärme und Sympathie der Menschen, die die beiden Sportgrößen überall auf der Welt genießen, will Steuer aber gar nicht haben. Immer wieder sucht er Gelegenheiten, Funktionäre, Trainerkollegen und Konkurrenten vor den Kopf zu stoßen. Er scheint die Rolle des Bad Boy sogar zu genießen. "Weil ich zu ehrlich bin, ecke ich manchmal an", sagt der ehemalige Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR.

Steuer - selbst nur Opfer?

Er war jung, als er die Chemnitzer Eiskunstlauf-Szene bespitzelte, sagen viele. Doch Fehler muss man zugeben, und das fällt Steuer schwer. Er verweist stetig auf schlimmere Fälle, sieht sich selbst nur als Opfer von Kampagnen. Eine öffentliche Entschuldigung verpuffte, nachdem er sich gleich darauf wieder streitfreudig zeigte.

Treffen vor Gericht

Die Deutsche Eislauf-Union (DEU) sieht keinen anderen Weg, als sich mit dem sächsischen Trio zur endgültigen Klärung des Verhältnisses demnächst vor dem Münchner Landgericht zu treffen. "Kompromisse kann man nur schließen, wenn alle dazu bereit sind", sagt DEU-Vizepräsident Uwe Harnos, "es ist wirklich schade, aber wir haben alles versucht. Eine Einigung scheint nicht gewünscht zu sein".

Ohne Anwälte geht gar nichts

Eigentlich geht es nur um die direkte Bezahlung des Erfolgscoaches, die das Bundesinnenministerium untersagt hat. Durch die ständigen juristischen Scharmützel um jede Absprache ist eine Kommunikation aber fast unmöglich geworden. Und Steuer wird nicht einlenken, im Gegenteil: "Es wäre viel leichter, wenn die DEU mit und nicht gegen uns arbeiten würde. Dann hätten wir auch kein Problem damit, wenn sie sich mit unseren Erfolgen präsentiert", sagte der Weltmeister von 1997 dem "Tagesspiegel". Die Berliner Trainerin Viola Striegler, die in Göteborg Peter Liebers bei seiner Premiere betreut, findet die Mentalität des langjährigen Kollegen befremdlich: "Ich glaube nicht, dass er noch einmal aus seiner Ecke herauskommt. Ohne Anwälte scheint gar nichts mehr zu gehen".

Erfolgsbesessen und akribisch

Erlebt man Steuer in diesen Tagen in Schweden, gibt er sich ganz anders. Fast wie ein Strahlemann läuft er durch die Katakomben des Sportpalastes Scandinavium, scherzt mit Läufern und sprüht vor Optimismus. Kein anderer sitzt so viele Stunden auf der Tribüne und beobachtet die Eistänzer - immer auf der Suche nach neuen Ideen. Vor der WM inszenierte er für den Stargeiger André Rieu eine Choreografie und ist stolz auf die Wertschätzung außerhalb der Sportszene. Der Coach Ingo Steuer ist besessen vom Erfolg, arbeitet akribisch wie kein Zweiter und will es spätestens 2010 in Vancouver allen beweisen, dass sein Weg der richtige ist. "Ein Olympiasieg macht unantastbar", sagte er dem "Spiegel".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal