Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Deutsche weiter auf Formsuche

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Langlauf  

Deutsche weiter auf Formsuche

09.02.2010, 23:42 Uhr | dpa

Tom Reichelt erneut bester Deutscher (Foto: imago)Tom Reichelt erneut bester Deutscher (Foto: imago)Die deutschen Skilangläufer sind in dieser Saison noch nicht im Weltcup angekommen. Auch nach dem dritten Wettbewerb warten die Schützlinge von Bundestrainer Jochen Behle weiter auf den ersten Podestplatz in einem Einzelrennen.

Beim Massenstart-Wettbewerb im französischen La Clusaz waren die beiden 14. Ränge von Tom Reichelt im 30-Kilometer-Lauf und Claudia Nystad über 15 Kilometer im freien Stil die besten Resultate für die DSV-Läufer. Die Siege gingen an den Norweger Petter Northug, der die Weltcup-Führung übernahm, und an seine Teamkollegin Kristin Störmer Steira.

Weltcup Ergebnisse Langlauf Herren
Weltcup Ergebnisse Langlauf Damen

Weitere Meldungen vom Wintersport

Angerer und Teichmann laufen hinterher

"Wir können einfach nicht zufrieden sein, es war kein glorreicher Tag von uns. Wir haben viel mehr drauf", sagte Behle. Während die mit Gesamt-Weltcupsiegen bereits dekorierten Tobias Angerer als 56. und Axel Teichmann als 62. enttäuschende Resultate verbuchten, überzeugte einmal mehr Reichelt. "Ich bin schon sehr froh über meine Leistung", sagte der Sachse, der bei Halbzeit des Rennens einen Stockbruch hatte und dadurch mehr Kraft verbrauchte, um wieder nach vorn zu kommen. "Das ist wirklich sehr anstrengend", meinte Reichelt, der beim Saisonstart in Gällivare auf Platz vier gelaufen war.

Filbrich mit Pleiten, Pech und Pannen

Auch Jens Filbrich konnte zufrieden sein, dennoch ärgerte sich der am Ende auf Platz 30 gelistete. "In der letzten Runde ist mir der Franzose Vittoz auf den Stock getreten, der brach. Rund 400 Meter mit nur einem Stock laufen, da reißt eine Lücke. Und dann bin ich noch zweimal gestürzt. Da kannst du nichts mehr ausrichten", schimpfte der Thüringer. Wortlos stampften dagegen Angerer und Teichmann davon, die sich in der Skiwahl völlig vertan hatten. "Sie hätten eigentlich nach zwei Kilometern aussteigen können, sie waren da chancenlos", meinte Behle. Nach dem Zieleinlauf wurde bei Angerer Fieber festgestellt. "Ich werde ihn nach Hause schicken, er läuft die Staffel am Sonntag nicht", sagte der Coach.

Nystad erkämpft sich Platz 14

Behles Kritik an Claudia Nystad in der vergangenen Woche fruchtete. Sie zeigte sich ehrgeizig und kämpfte bis zum Zielstrich um eine Resultatsverbesserung. "Das ist das, was sie gegenwärtig drauf hat, und es ist in Ordnung", bemerkte Behle.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal