Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Wintersport: Andre Lange feiert 40. Weltcup-Erfolg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wintersport - Weltcup  

Andre Lange feiert 40. Weltcup-Erfolg

16.08.2010, 10:38 Uhr | sid, dpa

Zweierbob: Andre Lange und Kevin Kuske im Eiskanal (Foto: Reuters)Zweierbob: Andre Lange und Kevin Kuske im Eiskanal (Foto: Reuters) Bob-Weltmeister Andre Lange hat in Altenberg im kleinen Schlitten den 40. Weltcup-Erfolg seiner Laufbahn gefeiert. Der 35-Jährige war mit Anschieber Kevin Kuske nach Bestzeit in beiden Läufen insgesamt 0,25 Sekunden schneller als Steven Holcomb und Justin Olsen aus den USA. Das zum Auftakt siegreiche Schweizer Duo Beat Hefti/Thomas Lamparter belegte auf der WM-Bahn des vorigen Winters mit über einer halben Sekunde Rückstand den dritten Rang.

Doppel-Olympiasieger Lange, der im ersten Saisonrennen im Sauerland Zweiter war, übernahm damit die Führung im Zweier-Gesamtweltcup vor Hefti. Matthias Höpfner musste sich im Erzgebirge mit Rang vier begnügen, ihm fehlten sechs Hundertstelsekunden zum Podest. Karl Angerer landete auf einem enttäuschenden 13. Rang.

Ergebnisse Bob - Weltcup, Herren

Raten Sie mit! Das Wintersport-Quiz

Foto-Show Legendäre Momente im Wintersport

Bob: Deutscher Doppelsieg in Altenberg

Bob-Olympiasiegerin und Weltmeisterin Sandra Kiriasis haben in Altenberg ihren ersten Weltcup-Erfolg dieser Saison gefeiert. Eine Woche nach der Niederlage auf ihrer Heimbahn in Winterberg kam sie mit Berit Wiacker in 1:55,71 Minuten zum Erfolg, wobei sie mit dem zweiten Lauf noch von Rang vier nach vorn fuhr. Lokalmatadorin Cathleen Martini kam mit Janine Tischer auf ihrer Hausbahn mit 0,02 Sekunden Rückstand auf Platz zwei. Rang drei sicherte sich die Amerikanerin Shauna Rohbock mit 41/100 Sekunden Rückstand. Das Duo Claudia Schramm/Nicole Herschmann kam in 1:57,18 Minuten auf Rang vier.

Nordische Kombination: Moan siegt, Ackermann wird Fünfter

Die Aufholjagd blieb unbelohnt, doch Ronny Ackermann hat seine starke Form auch beim dritten Weltcup der Nordischen Kombinierer unter Beweis gestellt. Im norwegischen Trondheim kam Ackermann mit drei Sekunden Rückstand auf Sieger Magnus Moan aus Norwegen als Fünfter ins Ziel. Nach dem Springen hatte der Weltmeister noch auf Platz acht gelegen. Das Team von Bundestrainer Hermann Weinbuch lieferte ein gutes Mannschaftsergebnis ab. Eric Frenzel wurde Sechster, Björn Kircheisen kam als Neunter ins Ziel. Die Weltcup-Gesamtführung verteidigte der drittplatzierte Finne Anssi Koivuranta.

Ergebnisse Nordische Kombination - Weltcup

Rodeln: Hüfner rettet deutsche Siegesserie

Dank der zweimaligen Rodel-Weltmeisterin Tatjana Hüfner bleibt die elf Jahre alte Siegesserie der deutschen Rodel-Frauen intakt. Die 25-Jährige machte im lettischen Sigulda den zwölften Weltcup-Sieg ihrer Karriere perfekt und verwies in 1:26,452 Minuten die starke Ukrainerin Natalia Jakuschenko knapp auf den zweiten Platz. Hüfners Vereinskollegin Anke Wischnewski wurde Dritte, Europameisterin Natalie Geisenberger kam auf den vierten Platz. Stefanie Sieger wurde Zehnte. Für die deutschen Rodel-Frauen war es bereits der 83. Weltcup-Sieg in Serie.

Ergebnisse Rodeln - Weltcup, Damen

Foto-Show Unsere Wintersportlerinnen von ihrer schönsten Seite

Curling-EM: Deutsche Männer mit Auftakt-Sieg

Den deutschen Curling-Männern ist ein überzeugender Start in die Europameisterschaft in Schweden gelungen. Die Auswahl des CC Füssen um Skip Andi Kapp bezwang zum Auftakt in Örnsköldsvik Titelverteidiger Schottland mit 6:3. Dabei mussten die Allgäuer zunächst einem Rückstand hinterher laufen: Nach zähem Beginn markierten die Schotten im dritten End die ersten beiden Steine. Routinier Kapp ließ sich davon jedoch nicht aus der Ruhe bringen, glich im fünften End aus und fand mit erneut zwei Steinen im achten End endgültig in die Siegspur.

Auch Frauen gewinnen erstes Match

Nach den Männern sind auch die deutschen Curling-Frauen mit einem Sieg in die Europameisterschaft in Schweden gestartet. Die Auswahl des SC Riessersee um Spielführerin Andrea Schöpp bezwang zum Auftakt die Schweiz mit 7:6 nach Zusatz-End. Nach einem zwischenzeitlichen 1:3-Rückstand trumpften die Deutschen auf und schrieben im fünften und sechsten End insgesamt drei Steine. Die Schweizerinnen kamen noch einmal zurück, in der Verlängerung hatten Schöpps Frauen dann das bessere Ende für sich.

Shorttrack: Überzeugender Auftritt des deutschen Teams

Die deutschen Shorttrack-Herren haben beim vierten von sechs Weltcups überzeugt. Sebastian Praus, Paul Herrmann und Robert Becker sowie Torsten Kröger erreichten im 5000-Meter-Staffellauf überraschend den Endlauf und haben mindestens Rang vier sicher. Praus kam zudem ins 1500-Neter-Finale und belegte ebenfalls den vierten Platz. Das gute Abschneiden der DESG-Mannschaft komplettierte Aika Klein, die über 1500 Meter im B-Finale stand, Dritte wurde und insgesamt auf den neunten Weltcup-Platz kam. Zuvor hatte sie im Halbfinale in 2:24,005 Minuten den fast sechs Jahre alten deutschen Rekord von Yvonne Kunze (2:24,610) unterboten.

Weitere Meldungen vom Wintersport

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal