Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Teichmann hofft weiter auf Gesamterfolg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Langlauf - Tour de Ski  

Teichmann hofft weiter auf Gesamterfolg

16.08.2010, 10:38 Uhr | dpa

Schon drei Tagessiege bei der Tour de Ski: Axel Teichmann (Foto: ddp) Sieg zu Silvester, Platz 23 am Neujahrstag - Axel Teichmann hat zum Jahreswechsel wieder in die Erfolgsspur gefunden. Nach seinen erfolgreichen Auftritten in Nove Mesto kann der Thüringer nun sogar auf den Gesamterfolg bei der Tour de Ski der Langläufer hoffen.

55,9 Sekunden Rückstand auf den Führenden Dario Cologna aus der Schweiz scheinen für den Gesamt-Fünften auf den letzten beiden Etappen, einem Massenstart-Wettbewerb in Val di Fiemme und dem gefürchteten Berganlauf zum Alpe Cermis, nicht uneinholbar.

Weltcup Ergebnisse Langlauf Herren
Weltcup Ergebnisse Langlauf Damen

Foto-Show Legendäre Momente im Wintersport

Sieg an Silvester

Im letzten Wettbewerb des alten Jahres hatte Teichmann mit seinem Sieg im 15-Kilometer-Klassikrennen seine Anwartschaft auf einen vorderen Platz bei der Tour untermauert. Der zweimalige Weltmeister war besonders auf den letzten beiden Runden unaufhaltsam gestürmt und hatte sich so seinen zweiten Tour-Tageserfolg gesichert.

Teichmann schafft Sprint-Qualifikation

Der Scharfrichter in Sachen Tour-Gesamtwertung sollte für Teichmann die Sprint-Qualifikation am Neujahrstag werden. Während er in Prag noch gescheitert war, kam er diesmal problemlos in das Feld der 30 Besten. Im Viertelfinale hatte er jedoch einen undankbaren Lauf erwischt. Am Ende stand Platz fünf und das vorzeitige Aus. "Das Wichtigste war die Qualifikation. Jetzt konzentriere ich mich auf die Rennen in Val di Fiemme. Es ist alles möglich", sagte der Thüringer. Das Sprint-Rennen gewann der Norweger Petter Northug.

Angerer steigt aus

Teichmann hofft nun besonders beim Massenstart-Wettbewerb am Samstag auf eine starke Teamarbeit. Doch die deutsche Mannschaft ist auf drei Starter geschrumpft. Nach der verpassten Sprint-Qualifikation gab Tobias Angerer wegen einer Erkältung die Tour auf. Zuvor war bereits der Vorjahres-Zweite René Sommerfeldt erkrankt abgereist. Somit können nur noch Tom Reichelt und Jens Filbrich als Helfer von Teichmann auftreten. "Wir tun unser Möglichstes", versprach Filbrich. "Es ist natürlich nicht so gut, wenn die starken Leute fehlen, die auch in Sachen Bonussekunden noch etwas hätten tun können. Aber so ist das nun mal. Wir müssen das Beste aus der Situation machen", meinte Teichmann.

Tour de Ski Sommerfeldt gibt auf

Raten Sie mit! Das Wintersport-Quiz

Damen-Sprint gewinnt Arianna Follis


Claudia Nystad bei der Tour de Ski (Foto: ddp) Bei den Frauen demonstrierte die Finnin Virpi Kuitunen über 10 Kilometer ihre Extraklasse in der klassischen Technik. Sie lief auf ihre zweitplatzierte Teamkollegin Aino Kaisa Saarinen über eine halbe Minute heraus, musste die Gesamt-Führung nur 24 Stunden später aber wieder an ihre Landsfrau abgeben. Im deutschen Team überzeugte erstmals in diesem Winter Katrin Zeller als Zwölfte. Im Sprint waren die deutschen Damen chancenlos und schieden alle im Viertelfinale aus. Den Sieg holte sich die Italienerin Arianna Follis. Als beste Deutsche liegt Evi-Sachenbacher-Stehle in der Gesamtwertung auf Rang elf, Claudia Nystad ist 16., gefolgt von Katrin Zeller auf Rang 17 und Stefanie Böhler auf Platz 20.

Foto-Show So schön sind Deutschlands Wintersportlerinnen
Sport-Experte?

Weitere Meldungen vom Wintersport

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal