Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Weltmeister Loch nur knapp geschlagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Weltmeister Loch nur knapp geschlagen

16.08.2010, 10:38 Uhr | dpa, sid

Weltmeister Felix Loch feiert sein bestes Weltcup-Resultat. (Foto: imago)Weltmeister Felix Loch feiert sein bestes Weltcup-Resultat. (Foto: imago) Vier Wochen vor der Rodel-Weltmeisterschaft in den USA kommt Titelverteidiger Felix Loch immer besser in Fahrt. Nach wochenlanger Verletzungspause fuhr der 19-Jährige beim Weltcup im italienischen Cesana mit dem zweiten Platz sein bislang bestes Weltcup-Ergebnis ein und verpasste nur knapp den Sieg gegen Hausherr Armin Zöggeler.

"Ich bin schon überrascht, dass ich gleich auf Anhieb wieder vorne dabei bin", freute sich Loch über seine starke Vorstellung mit nur 41 Tausendstelsekunden Rückstand auf den italienischen Seriensieger. Bei seinem Comeback vor einer Woche war der Senkrechtstarter nach seinem Bänderriss in der Schulter auf Rang drei gelandet.

Erfolgsserie Deutsche Rennrodlerinnen dominieren weiter

Weltcup-Stand Ergebnisse Rodeln, Herren
Weltcup-Stand Ergebnisse Rodeln, Damen

David Möller auf Rang vier

Die anderen deutschen Rodler enttäuschten: Der zweimalige Weltmeister David Möller leistete sich in der Hochgeschwindigkeitsbahn zu viele Fehler und verfehlte am Ende als Vierter erstmals in diesem Winter die Podestplätze. Damit verlor er im Kampf um das Gelbe Trikot weiter an Boden auf den zweimaligen Olympiasieger Zöggeler, der auf seiner Heimbahn den dritten Saisonsieg in Serie einfahren konnte. Jan Eichhorn wurde Sechster, Johannes Ludwig und Andi Langenhan belegten auf der anspruchsvollen Bahn die Plätze 13 und 14.

Weitere Meldungen vom Wintersport

Angerer gewinnt den Viererbob-Weltcup

Lokalmatador Karl Angerer hat in Königssee den Viererbob-Weltcup gewonnen und damit den zweiten Saisonsieg gefeiert. Nach Platz vier im ersten Durchgang fuhr der Bayer mit Bestzeit im zweiten Lauf noch nach vorn. Mit seiner Crew Andreas Udvari, Alexander Mann und Gregor Bermbach verwies Angerer in 1:37,84 Minuten den Niederländer Edwin van Calker mit neun Hundertstelsekunden Vorsprung auf Rang zwei. Dritter wurde Doppel-Olympiasieger André Lange, der bei Halbzeit noch geführt hatte, zeitgleich mit dem Letten Janis Minins. Zweierbob-Sieger Thomas Florschütz aus Riesa landete im großen Schlitten nur auf Platz 13.

Snowboarder Schad Vierter

Snowboarder Konstantin Schad hat den Sprung auf das Podest beim Weltcup in Bad Gastein nur knapp verpasst. Eine Woche vor dem Beginn der WM im südkoreanischen Gangwon (17. bis 25. Januar ) fuhr der 21-Jährige in der olympischen Disziplin Snowboard-Cross auf Rang vier. Schad erreichte das Finale, musste sich dort jedoch dem französischen Sieger Xavier Delerue, Michal Novotny (Tschechien) und Nate Holland (USA) geschlagen geben. Maximilian Stark kam auf den 13. Rang, David Speiser wurde 22. Bei den Frauen wurde Gesine Sahlfeld als beste Deutsche 21. Sandra Frei sicherte sich den Sieg und liegt im Weltcup nun allein an der Spitze. Zweite wurde Deborah Anthonioz (Frankreich) vor Lindsey Jacobellis (USA).

Skicrosserin auf Rang neun

Alexandra Grauvogl bescherte den deutschen Skicrossern beim Weltcup im französischen Les Contamines die erste Top-Ten-Platzierung im WM-Winter. Knapp zwei Monate vor den Weltmeisterschaften im japanischen Inawashiro belegte die WM-Dritte von 2007 den neunten Platz. Der Sieg ging an die Norwegerin Hedda Berntsen vor der Französin Ophelie David und Karin Ofner aus Österreich. Das Finale der besten 32 Herren beendete Maximilian Pupp auf Rang 22. Erster wurde der Österreicher Andreas Matt vor dem Kanadier Christopher Delbosco und seinem Landsmann Markus Wittner. Das bislang beste deutsche Ergebnis in diesem Winter hatte beim Auftakt-Weltcup vor einer knappen Woche Christina Manhard als 14. im österreichischen St. Johann eingefahren.

Foto-Show Unsere Wintersportlerinnen von ihrer schönsten Seite
Raten Sie mit! Das Wintersport-Quiz

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal