Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Göring verpasst als Vierter das Podest

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Langlauf  

Göring verpasst als Vierter das Podest

12.02.2010, 11:33 Uhr | dpa

Franz Göring sprintet erfolgreich bei klirrender russischer Kälte. (Foto: imago)Franz Göring sprintet erfolgreich bei klirrender russischer Kälte. (Foto: imago) Alle staunten über Franz Göring, er aber am meisten über sich selbst. Beim Langlauf-Sprint im russischen Rybinsk kam Göring am auf einen unglaublich anmutenden vierten Platz. Im Finale musste sich der Distanzläufer bei seinem besten Saisonresultat lediglich Renato Pasini aus Italien und den Russen Alexej Petuchow und Anton Gafarow (Russland) geschlagen geben.

Bei den Frauen setzte sich Pirjo Muranen (Finnland) vor den Italienerinnen Arianna Follis und Magda Genuin durch. Die deutschen Läuferinnen waren bereits in der Qualifikation gescheitert.

WM-Kader Das deutsche Langlauf-Team bei der Ski-WM
Termine Zeitplan der Nordischen Ski-WM in Liberec

Foto-Show Legendäre Momente im Wintersport

Endlich die WM-Norm geknackt

"Franz hat sauber gekämpft und nun auch aufsteigende Form nachgewiesen", sagte Bundestrainer Jochen Behle. Angesichts von 18,5 Grad unter Null hatten alle Norweger auf einen Start verzichtet und damit erst den Sturmlauf von Göring ermöglicht. Zudem hatte er in seinem Viertelfinale Glück, dass zwei vor ihm laufende Sprinter zu Sturz kamen. "Aber das gehört auch zum Sprint, man muss auch mal Glück haben", sagte Behle. Göring selbst freute sich über die endlich geschaffte WM-Norm. "Das war unheimlich wichtig für mich. Ich fühle mich gut", sagte er.

Weltcup Ergebnisse Langlauf Herren
Weltcup Ergebnisse Langlauf Damen

Bundestrainer sauer wegen Formschwäche

Über die Frauen wollte Behle keine großen Worte verlieren. "12 Sekunden Rückstand in der Qualifikation ist indiskutabel", meinte der Coach, der vorsorglich auf Stefanie Böhler verzichtet hatte. Nachdem sie am Tag zuvor Platz drei im Massenstart-Rennen erreicht hatte, spürte sie eine Erkältung. "Sie darf jetzt nicht krank werden, deshalb läuft sie am Sonntag auch die Doppelverfolgung nicht. Wenn die Temperaturen so bleiben, werden auch Claudia Nystad und Katrin Zeller nicht starten, die nach Erkrankungen ja hier erst ihre ersten Wettkämpfe bestreiten. Das Risiko vor der WM ist mir zu groß", meinte Behle.

Foto-Show So schön sind Deutschlands Wintersportlerinnen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal