Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Rodel-WM: Deutsche Serie beendet - Geisenberger holt Silber

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rodeln  

Erin Hamlin beendet deutsche Siegesserie

12.02.2010, 23:03 Uhr | sid, dpa

Natalie Geisenberger wurde Zweite. (Foto: imago)Natalie Geisenberger wurde Zweite. (Foto: imago) 99 Mal in Folge stand eine deutsche Rodlerin ganz oben auf dem Podest. Nach 88 Siegen im Weltcup, acht WM-Titeln und drei Olympiasiegen nacheinander ist die Serie der Deutschen nun gerissen. Die Amerikanerin Erin Hamlin gewann sensationell WM-Gold vor Natalie Geisenberger. Bronze ging an Natalja Jakuschenko aus der Ukraine.

Titelverteidigerin Tatjana Hüfner wurde nur Sechste, Anke Wischnewski und Corinna Martini landeten auf den Rängen zehn und 17.

Zum Durchklicken So schön sind Deutschlands Wintersportlerinnen
Ergebnisse Rodel-Weltcup

Rectangle Wintersport-neu

Hüfner total frustriert

"Die Niederlage ist ein kleiner Schock für uns. Aber wir wussten, irgendwann kommt der Tag. Und heute ist der Tag", sagte Geisenberger zum Ende des fast schon unheimlichen Siegeszugs. Mit der Silbermedaille war Geisenberger aber nicht unzufrieden: "Das war ein schwieriges Rennen für uns, aber jetzt bin ich überglücklich." Total bedient war dagegen Topfavoritin Hüfner: "Ich bin tief enttäuscht. Aber die Probleme aus dem Training haben sich im Wettkampf fortgesetzt."

Foto-Show Sportler und ihre Doppelgänger
Testen Sie Ihr Wissen

Silber für deutsche Doppelsitzer

Zuvor hatten der erst vor zweieinhalb Monaten an der Bandscheibe operierte André Florschütz und Torsten Wustlich bei den Doppelsitzern Silber hinter den Italienern Gerhard Plankensteiner/Oswald Haselrieder geholt. "Ich war acht Wochen lahmgelegt, aber jetzt bin ich überglücklich", sagte Florschütz nach dem unerwarteten Coup. Dritte wurden die Amerikaner Mark Grimmette/Brian Martin. Die anderen deutschen Starter enttäuschten: Patric Leitner und Alexander Resch wurden Fünfte, die WM-Zweiten Tobias Wendl/Tobias Arlt fuhren auf den siebten Rang.

Titan-Platten im Nacken

Nach starker Vorbereitung hatten Florschütz/Wustlich den Rückschlag der Bandscheiben-Operation hinnehmen müssen. Im November wurden Florschütz wegen starker Schmerzen im Nacken zwei Titan-Platten eingesetzt. Das Duo kehrte erst drei Wochen vor der WM in den Weltcup zurück. Trotz anhaltender Probleme am Start kamen die beiden aber in den letzten Tagen immer besser in Fahrt und feierten nun den unverhofften Medaillengewinn.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal