Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Eisschnelllauf: Jenny Wolf langsamer als Wang Beixing

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jenny Wolf dieses Mal langsamer als Wang Beixing

12.02.2010, 21:20 Uhr | dpa, sid

Jenny Wolf muss sich nach langer Zeit mal wieder geschlagen geben. (Foto: Reuters)Jenny Wolf muss sich nach langer Zeit mal wieder geschlagen geben. (Foto: Reuters) Nach sechs Siegen in Folge ist die Siegesserie von Jenny Wolf im Sprint der Eisschnellläuferinnen gerissen. Einen Tag nach ihrem Weltrekord über 500 Meter in 37,00 Sekunden musste sich die Weltmeisterin dieses Mal ihrer chinesischen Rivalin Wang Beixing beugen. Wang siegte in Salt Lake City mit der zweitbesten je gelaufenen Zeit von 37,02 und war damit 15 Hundertstelsekunden schneller als Wolf.

In den sieben Rennen zuvor hatte Wolf die Asiatin sechsmal geschlagen. Nur zum Saisonauftakt in Berlin war sie unterlegen gewesen.

Salt Lake City Pechstein verpasst Olympia - Wolf mit Weltrekord
Aktuell Eisschnelllauf-Ergebnisse der Damen

t-online.de Shop Mario & Sonic (Wii) bei den Olympischen Winterspielen

Hauptsache Weltrekord behalten

"Ich bin in der zweiten Kurve ein bisschen gestolpert, das hat Zeit gekostet. Ich weiß, was ich falsch gemacht habe - kein Problem", sagte Wolf. Auf die Frage, ob es ein Warnschuss zur rechten Zeit gewesen sei, erklärte sie: "Solche Warnschüsse brauche ich nicht. Ich weiß, wie stark Wang ist und werde sie nie unterschätzen." Deshalb war für Wolf die Niederlage auch "überhaupt kein Problem" im Hinblick auf Olympia. "Ich wollte hier schnell laufen, das habe ich geschafft. Zudem nehme ich den Weltrekord mit nach Hause - damit kann ich gut leben. Dass Wang eine gefährliche Gegnerin ist, habe ich schon vorher gewusst", sagte Wolf.

Wang verzichtet auf Sprint-WM

"Das war gut für mein Selbstvertrauen im Hinblick auf Olympia. Diesen Sieg habe ich gebraucht", sagte Wang. Das Duell in Salt Lake City war das letzte Aufeinandertreffen der beiden Rivalinnen vor den Spielen in Vancouver, da Wang keinen Start bei der Sprint-WM am 16. und 17. Januar im japanischen Obihiro plant. Damit geht Wolf, die im Vorjahr in Moskau Zweite hinter Wang war, nun als Titelfavoritin in den Sprint-Vierkampf.

t-online.de Shop LCD- und Plasma-Fernseher
t-online.de Shop Tolle Angebote an Digitalkameras
t-online.de Shop Notebooks zu Top-Preisen

Hesse darf auf Olympia hoffen

Judith Hesse erfüllte im letzten Weltcup-Rennen vor den Olympischen Spielen in persönlicher Bestzeit von 38,15 Sekunden mit Platz zwölf die halbe Olympia-Norm. Sie muss nun auf den Zuspruch des Deutschen Olympischen Sportbundes bei der Nominierung hoffen. Heike Hartmann enttäuschte auf Platz 20.

Angermüller verbessert Bestzeit um über eine Sekunde

Unterdessen hat Monique Angermüller ihren Aufwärtstrend weiter fortgesetzt. Nach ihrem dritten Platz vor einer Woche über 1000 Meter in Calgary verbesserte die 25-Jährige über 1500 Meter in 1:54,51 Minuten ihre persönliche Bestzeit gleich um 1,24 Sekunden und erzielte mit Rang fünf ihre erste Top-Platzierung in diesem Jahr auf der Mittelstrecke. "Ich bin glücklich, dass ich jetzt endlich auch mal auf den schnellen Bahnen mein Können ausspielen konnte. Das gibt mir unheimlich Schwung für Olympia", sagte Angermüller. Der Sieg ging in 1:52,76 Minuten an die kanadische Weltcup-Führende Christine Nesbitt vor ihrer Teamgefährtin Kristina Groves (1:53,32).

Friesinger-Postma und Anschütz-Thoms verzichten

Weltmeisterin Anni Friesinger-Postma hatte ihren Start abgesagt, um ihr operiertes rechtes Knie für die 1000 Meter zu schonen. Auch Team-Olympiasiegerin Daniela Anschütz-Thoms, auf Platz fünf im Klassement bestplatzierte Deutsche, verzichtete wegen Atemwegsproblemen. Sie plant aber, über 1000 Meter und in der Team-Verfolgung an den Start zu gehen.



Zeitplan Eisschnelllauf-Weltcup - Termine im Überblick
Wintersport Alle Weltcup-Termine und Ergebnisse
Foto-Show Legendäre Momente im Wintersport

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal