Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Skeleton: Michi Halilovic holt ersten Weltcup-Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Skeleton  

Premierensieg für Halilovic, Dreifach-Erfolg der Frauen

18.12.2009, 13:31 Uhr | sid

Strahlemann: Michi Halilovic freut sich über seinen ersten Weltcup-Erfolg. (Foto: imago)Strahlemann: Michi Halilovic freut sich über seinen ersten Weltcup-Erfolg. (Foto: imago) Die Gastgeber waren nicht zu schlagen. Während die deutschen Frauen beim Heimrennen im sächsischen Altenberg einen Dreifachtriumph feierten, sicherte sich Michi Halilovic seinen ersten Sieg im Skeleton-Weltcup. Durch das starke Auftreten tankte das deutsche Team rund sieben Wochen vor den Olympischen Spielen 2010 Selbstvertrauen.

Kerstin Szymkowiak gewann nach Bestzeiten in beiden Läufen in 1:59,50 Minuten mit 0,71 Sekunden Vorsprung auf Weltmeisterin Marion Trott. Anja Huber belegte mit einem Rückstand von 0,78 Sekunden auf die Siegerin Rang drei. Für die deutschen Frauen war es der dritte Dreifachtriumph in der Weltcup-Geschichte.

Bestzeit im zweiten Lauf

Michi Halilovic ließ unterdessen seiner Freude nach dem ersten Weltcupsieg und der erfüllten Olympianorm freien Lauf. "Das ist ein gigantisches Gefühl. Das ist der Wahnsinn", sagte der 26-Jährige nach seinem Premieren-Triumph. Auf der anspruchsvollen Bahn raste er mit Bestzeit im zweiten Durchgang noch vom achten Platz zum Erfolg.

"Ich hatte nichts zu verlieren"

"Nach dem ersten Lauf hatte ich nichts mehr zu verlieren. Ich hatte einige Fehler gemacht. Danach bin ich voll auf Angriff gefahren. Zum Glück hat es geklappt", erklärte Halilovic. Er verwies in 1:56,39 Minuten den Russen Alexander Tretjakow mit einem Vorsprung von 0,21 Sekunden auf Rang zwei. Europameister Frank Rommel wurde mit einem Rückstand von 0,24 Sekunden Dritter und komplettierte damit das starke deutsche Ergebnis beim Heimrennen.

Sieger denkt noch nicht an Vancouver

Für Halilovic war es beim 23. Weltcup-Start der erste Sieg und die dritte Podestplatzierung. Damit verbesserte er sich im Gesamtweltcup mit 857 Punkten auf Platz vier. In Führung liegt weiter der Lette Martins Dukurs mit 1044 Zählern vor Rommel (1011). Obwohl Halilovic die Norm für die Olympischen Winterspiele in Vancouver (12. bis 28. Februar) erfüllt hat, wollte er noch keine Gedanken an den Saisonhöhepunkt verschwenden. "Bis dahin wartet noch sehr viel Arbeit auf mich. Ich gehe es nun Schritt für Schritt an. Drei Weltcups stehen vor Vancouver noch auf dem Programm", so Halilovic.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017