Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Tour de Ski : Teichmann auf Podest - Gössner und Nystad lösen Olympia-Ticket

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Teichmann knapp unterlegen - Gössner bei Olympia

12.02.2010, 21:14 Uhr | t-online.de, sid

Axel Teichmann während des Auftakts der vierten Tour de Ski in Oberhof. (Foto: dpa)Axel Teichmann während des Auftakts der vierten Tour de Ski in Oberhof. (Foto: dpa) Mit den Plätzen drei und fünf beschlossen die deutschen Skilangläufer den Auftakttag der vierten Tour de Ski. Bei den Herren reichte es für Vorjahressieger Axel Teichmann nach 3,7 Kilometern des Prologs in Oberhof zu einem Platz auf dem Podest - knapp hinter zwei Skandinaviern. Es gewann der Norweger Petter Northug vor dem Schweden Marcus Hellner. Auf Northug fehlten Teichmann im Ziel nur zwei Sekunden.

Bei den Damen freute sich nach 2,8 Kilometern in der Freien Technik Miriam Gössner über Rang fünf - und die Qualifikation für die olympischen Langlauf-Wettbewerbe in Vancouver. "Eigentlich wollte ich nur ein gutes Rennen machen und zeigen, dass ich es besser kann als im Dezember", sagte Biathletin Gössner nach ihrem Husarenritt. Sie lag am Ende zwar nur 12,7 Sekunden hinter Sprint-Spezialistin und Prolog-Siegerin Petra Majdic, war aber trotz Topleistung und geschaffter Olympia-Norm sogar noch kritisch. "Ich bin einfach zu langsam angegangen. Ich würde das Rennen gerne noch einmal laufen."

Ergebnisse Skilanglauf-Weltcup, Herren
Ergebnisse Skilanglauf-Weltcup, Damen

Gössner überzeugt - und steigt aus

Entgegen der zunächst verkündeten Planung steigt Gössner aber sofort aus der Tour de Ski aus. "Mir ist es lieber, ich fahre von hier mit dem guten Gefühl des fünften Platzes nach Hause als dass ich durch eine Klatsche im Klassik-Distanzrennen ins Grübeln komme", sagte die Bayerin hinsichtlich der anstehenden Klassik-Rennen, die sie als gelernte Biathletin noch nie bestritten hat.

Auch Nystad schafft die Olympia-Norm

Die zuletzt heftig kritisierten deutschen Skilangläuferinnen starteten fulminant in das neue Jahr. Vorjahressiegerin Claudia Nystad wurde Zwölfte und löste damit wie Gössner ihr Olympia-Ticket. Zuvor hatte erst Stefanie Böhler die Norm für Vancouver erfüllt. In Oberhof landete die 18-Jährige auf Platz 24. Evi Sachenbacher-Stehle auf Rang 17 komplettierte das starke deutsche Abschneiden, verpasste die Vancouver-Norm aber um zwei Ränge.

Majdic vor Korostolewa und Kowalczyk

Den Sieg auf der 2,8 Kilometer langen Freistilstrecke sicherte sich vor nur knapp 1000 Zuschauern bei Schneetreiben am Oberhofer Grenzadler Petra Majdic. Die Slowenin siegte mit 6:35,3 Minuten Tagesbestzeit. Im Ziel hatte sie 2,1 Sekunden Vorsprung vor der Russin Natalia Korostelewa. Tagesdritte wurde mit 6,3 Sekunden Rückstand die Polin Justyna Kowalczyk.

Zeitplan Skilanglauf-Weltcup - alle Termine
Wintersport Alle Weltcup-Termine und Ergebnisse

Ein Podestplatz fehlt Teichmann noch

"Zweimal wollte ich in Oberhof auf das Podest, einmal habe ich schon geschafft. Morgen greife ich wieder an. So kann man das Olympiajahr schon beginnen", sagte Teichmann, der für seine bisher beste Saisonleistung auf seiner Thüringer Heimstrecke von etwa 3000 Zuschauern stürmisch umjubelt wurde. "Der Schnee und der Nebel haben mir nichts ausgemacht. Ich kenne mich hier aus und finde mich zurecht", bilanzierte Teichmann. Hinter dem Ex-Weltmeister schaffte aus der deutschen Mannschaft nur noch Youngster Andreas Katz als 11. ein Topresultat. Tom Reichelt und Rene Sommerfeldt belegten die Ränge 16 sowie 19, Mitfavorit Tobias Angerer musste sich mit Platz 35 begnügen. "Ich bin zu schnell angegangen, habe den Mittelweg einfach nicht gefunden", sagte Angerer.

Foto-Show Legendäre Momente im Wintersport

Nystad geht zu schnell an

Nystad lag im Damen-Rennen bei 1,5 Kilometer noch unmittelbar im Bereich von Gössner, konnte aber das hohe Anfangstempo nicht halten und fiel auf Platz 12 zurück. "Ich wäre gerne 30 Sekunden schneller gerannt", meinte Nystad, konnte aber wie Gössner zumindest die Qualifikationsnorm für die Olympischen Spiele in Vancouver als "geschafft" abhaken." 'Wir hatten abgesprochen, dass wir die Kräfte einteilen und auf dem letzten schweren Kilometer noch etwas zum Zusetzen haben. Das hat Miriam sehr gut gemacht", fügte Damentrainer Janko Neuber in Richtung der Tagesbesten an.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal