Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Tour de Ski: Drei DSV-Herren in den Top Ten - Damen enttäuschen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de Ski  

Drei DSV-Herren in den Top Ten - Enttäuschte Damen

12.02.2010, 10:33 Uhr | sid, dpa

Tobias Angerer in Oberhof beim Prolog der Tour de Ski. (Foto: imago)Tobias Angerer in Oberhof beim Prolog der Tour de Ski. (Foto: imago) Die deutschen Skilangläufer haben auch am zweiten Tag der Tour de Ski mit drei Plätzen unter den besten Acht überzeugt und ihr mannschaftlich bestes Saison-Ergebnis eingefahren. Der Norweger Petter Northug gewann in Oberhof beim Handicap-Start über 15 Kilometer im klassischen Stil laut Zielfoto nach packendem Endspurt vor dem lange führenden Russen Maxim Wylegschanin, behauptete die Tour-Führung und baute die Spitzenposition im Weltcup weiter aus.

Hinter dem drittplatzierten Finnen Matti Heikkinen landeten Tobias Angerer, der Prolog-Dritte Axel Teichmann und Jens Filbrich mit der hohen Startnummer 62 auf den Plätzen fünf, sechs und acht. Zuvor hatte die Polin Justyna Kowalczyk das 10-Kilometer-Rennen der Frauen mit 2,8 Sekunden Vorsprung vor Aino Kaisa Saarinen aus Finnland gewonnen. Die slowenische Prolog-Siegerin Petra Majdic fiel auf Platz zehn zurück. Beste der insgesamt enttäuschenden deutschen Läuferinnen war Evi Sachenbacher-Stehle, die auf Platz 16 die Olympia-Qualifikation um einen Rang verpasste.

Ergebnisse Skilanglauf-Weltcup, Herren
Ergebnisse Skilanglauf-Weltcup, Damen

Sachenbacher-Stehle hat genug von Platz 16

Die Leistungen der deutschen Langläuferinnen am Neujahrstag entpuppten sich als Strohfeuer. "Platz 16 kann ich langsam nicht mehr hören. Aber so schlecht war mein Rennen nicht. Es gab einige Aufs und Abs. Am Ende konnte ich leider die Lücke zu Platz 15 nicht mehr schließen. Ich denke aber, dass die Olympia-Norm nur noch eine Frage der Zeit ist", sagte Sachenbacher-Stehle. "Ich merke, dass die Kraft in die Beine zurückkehrt und bin für die nächsten Rennen optimistisch."

Angerer ist lange an Northug dran

Wie auch Angerer: "Bis zur letzten Kurve war ich bei Northug, dann konnte ich ihn leider nicht halten. Das Selbstvertrauen ist wieder da. Ich bin für die nächsten Tourrennen zuversichtlich." Diese Zuversicht bestätigte Bundestrainer Jochen Behle: "Die Männer haben sich heute hervorragend verkauft. Das war eine blendende Leistung." Der Bundestrainer lobte auch Nachwuchsmann Tim Tscharnke, der als 18. seine bislang beste Weltcup-Leistung ablieferte. René Sommerfeldt verpasste als 19. die Olympia-Norm nur um vier Sekunden.

Zeitplan Skilanglauf-Weltcup - alle Termine
Wintersport Alle Weltcup-Termine und Ergebnisse

Prolog-Überraschung Gössner gibt auf

Nachdem die Prolog-Fünfte Miriam Gössner die Tour wegen Chancenlosigkeit auf den klassischen Strecken beendet hat, gibt es damit kaum noch deutsche Chancen auf eine vordere Platzierung in der Gesamtwertung. Zumal, weil Steffi Böhler gesundheitlich angeschlagen voraussichtlich aus der Tour aussteigt und Claudia Nystad einen Tag nach ihrem 12. Platz nur Rang 42 belegte. "Mein Ski ging gar nicht. Komischerweise war ich die einzige im Team, bei der das so war", meinte die Sächsin verbittert.

Foto-Show Legendäre Momente im Wintersport

Kein Grund zum Jubeln

Nicole Fessel und Katrin Zeller kamen auf den Rängen 25 und 28 schon mit beachtlichen Rückständen ein. "Nur Evi hat in der Gesamtwertung noch Kontakt nach vorne. Das hatten wir uns anders vorgestellt", erklärte Behle.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal