Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Tour de Ski: Teichmann wahrt Chancen aufs Podest

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Northug in Führung - Teichmann wird Vierter

12.02.2010, 10:33 Uhr | sid, dpa

Petter Northug führt in der Tour de Ski. (Foto: Reuters)Petter Northug führt in der Tour de Ski. (Foto: Reuters) Mit einem starken vierten Platz auf der sechsten Etappe der Tour de Ski hat Axel Teichmann Platz drei in der Gesamtwertung übernommen. Über 10 Kilometer im klassischen Stil kam er mit 13,4 Sekunden Rückstand auf Überraschungssieger Daniel Rickardsson aus Schweden ins Ziel.

Weiter an der Spitze des Klassements bleibt der Norweger Petter Northug, der mit 6,2 Sekunden Rückstand Tages-Dritter wurde. Zweiter wurde der Tscheche Lukas Bauer (1,7 Sekunden zurück).

Tour de Ski Teichmann Sechster - Northug an der Spitze

Ergebnisse Skilanglauf-Weltcup, Herren
Ergebnisse Skilanglauf-Weltcup, Damen

Gesamtwertung spielt Nebenrolle

Teichmann zweigte sich zufrieden: "Nach dem schweren Rennen am Mittwoch habe ich mich ein wenig schwergetan. Erst Mitte der ersten Runde habe ich meinen Rhythmus gefunden. Die Rückstände sind okay. Ich gehöre weiter zur Weltspitze, das ist wichtig". Für die Gesamtwertung strebt er keinen Podestplatz an: "Mir ist es egal, ob ich dann Dritter, Vierter oder Fünfter bin. Ich will gesund ankommen, dann bin ich auf einem guten Weg Richtung Vancouver", sagte er.

Zeitplan Skilanglauf-Weltcup - alle Termine
Wintersport Alle Weltcup-Termine und Ergebnisse
Foto-Show Legendäre Momente im Wintersport

Olympianorm für Sommerfeldt

Jens Filbrich und Rene Sommerfeldt, die die Etappe auf den Plätzen zehn und elf beendeten, sind als Zehnter und Elfter der Gesamtwertung weiter gut im Rennen. Sommerfeldt schaffte zugleich die Olympia-Norm. Für die Gesamtwertung rechnet Bundestrainer Behle eher mit Sommerfeldt als mit Teichmann: "Er ist ein Kämpfer, ihm liegt der finale Anstieg zum Alpe Cermis", meinte Behle.

Entscheidung am Wochenende

Einzig Tom Reichelt fiel etwas ab. Er kam mit einem Rückstand von 1:40,8 Minuten nur auf Rang 48 und fiel im Gesamt-Klassement auf Platz 18 zurück. Die Entscheidung fällt am Sonntag in Val di Fiemme, zuvor steht dort am Samstag noch ein Massenstart-Rennen im klassischen Stil über 20 km an.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal