Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski nordisch >

Nordische Kombination: Eric Frenzels fünfter Sprung aufs Podest

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eric Frenzel weiter in Topform - Doppelsieg für die USA

12.02.2010, 22:28 Uhr | sid

Eric Frenzel freut sich über seinen zweiten dritten Platz in Val di Fiemme binnen 24 Stunden. (Foto: AP)Eric Frenzel freut sich über seinen zweiten dritten Platz in Val di Fiemme binnen 24 Stunden. (Foto: AP) Nichts Neues aus dem Lager der deutschen Kombinierer: empfahl sich auch am zweiten Wettkampftag von Val die Fiemme ausdrücklich für Olympia in Vancouver. Der 21-Jährige kämpfte sich in der Loipe zum mittlerweile fünften Male in dieser Saison aufs Podium. Der viermalige Weltmeister Ronny Ackermann kam 3:12,30 Minuten nach Frenzel ins Ziel - als 32. Olympia in Vancouver ist nach wie vor weit weg. Nicht so für das siegreiche US-Duo, schon aus geografischer Sicht nicht: Bill Demong gewann vor Landsmann Todd Lodwick.

Johannes Rydzek wurde 19., Björn Kircheisen brach im Langlauf ein und belegte nur Platz 25.

Aktuell Weltcupstand in der Nordischen Kombination

Wintersport Alle Weltcup-Termine und Ergebnisse
Foto-Show Legendäre Momente im Wintersport

Alles gegeben

Frenzel lag im Ziel auf dem Alpe Cermis und sah minutenlang Sterne. Beim Aufstieg bewies er Kletterkünste. "Es war mit Sicherheit der härteste Anstieg, den ich in einem Wettkampf bislang bezwingen musste", erzählte Frenzel. "Es war ein Lauf ins Nichts. Keiner wusste, was noch kommt, wie lang es noch wird. Das Rennen hätte aber keine 300 Meter länger sein dürfen", berichtete der Sachse, der als Sechster ins Rennen gegangen war. Durch den Ausfall des Springens wegen Rissen in der Anlaufspur der Schanze war das Qualifikationsergebnis vom 8. Januar für die Startreihenfolge ausschlaggebend gewesen.

Im Berg noch reichlich Reserven

Nachdem sich die Kombinierer bei Langlauf-Bundestrainer Jochen Behle und einigen Spezialisten Rat geholt hatten, richtete Frenzel seine Taktik auf seine Stärken aus. "Ich bin verhalten angegangen und hatte im steilen Stück richtig was zum Zusetzen. So war es auch schon am Samstag auf dem normalen Kurs. Es hat gut geklappt. Ich bin ein relativ guter Berganläufer und würde mich freuen, wenn der Alpe Cermis jedes Jahr im Programm wäre", sagte er.

Regeneration fürs führende Trio

Frenzel bekommt wie Kircheisen und Tino Edelmann nun zumindest zwei Wochen Regenerationszeit verordnet. Die braucht auch Kircheisen, der die hohen Erwartungen am Berg nicht erfüllte. "Ich hatte einfach keine Muskelkraft mehr. Es ging sehr zäh", sagte er. Am Tag zuvor war er noch Fünfter geworden.

Kein konstanter Wettkampf bei Ackermann

Das Fehlen der "großen Drei" eröffnet Ackermann vielleicht die Chance, sich vorn zu platzieren und in Reichweite der Olympia-Norm zu gelangen. Der viermalige Weltmeister quälte sich in Val di Fiemme, kam zwei Mal jenseits der Top-30 ins Ziel und ist unter Druck. "Die Platzierungen sind nicht gut fürs Selbstbewusstsein. Ich bin eigentlich nicht schlecht, aber es gelingt mir einfach nicht, einen Wettkampf mal konstant durchzuziehen und ein Ergebnis zu machen. Mal ist das Springen in Ordnung, mal das Laufen", sagte er.

Ackermann: "Ich habe keine Zeit mehr zu verlieren"

"Jetzt habe ich noch drei Chancen. Ich habe keine Zeit mehr zu verlieren, um locker zu werden", meinte Ackermann, der nächste Woche in Frankreich auf den Schub hofft. "Ich brauche ein kleines Erfolgserlebnis. Mit dem, was ich jetzt zeige, nutze ich weder mir noch der Mannschaft", betonte "Acker", der Unterstützung aus dem Team bekommt. Kircheisen: "Wir brauchen ihn und seine Erfahrung. In den vergangenen Jahren hat er die Kohlen aus dem Feuer geholt. Er gehört in die Mannschaft und ich hoffe sehr, dass er es noch schafft."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal