Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Langlauf: Sachenbacher läuft in Falun knapp am Podium vorbei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Langlauf  

Angerer und Sachenbacher-Stehle überzeugen in Falun

04.02.2011, 14:06 Uhr | dpa, dpa

Langlauf: Sachenbacher läuft in Falun knapp am Podium vorbei. Tobias Angerer läuft in Falun auf Rang zwei. (Foto: imago)

Tobias Angerer läuft in Falun auf Rang zwei. (Foto: imago)

Tobias Angerer stürmte auf das Podest, Evi Sachenbacher-Stehle unterstrich ihre starke Form zum Saisonende: Im vorletzten Weltcup-Rennen dieses Winters ließen die beiden Bayern erneut aufhorchen. Im schwedischen Falun musste Angerer in der Doppelverfolgung über 20 Kilometer nur dem 50-Kilometer-Olympiasieger Petter Northug den Vortritt lassen, der wieder einmal auf der Zielgeraden im Spurt nicht zu bezwingen war.

Der Norweger strebt nun ebenso den Gesamtsieg des Weltcups-Finals über vier Etappen an wie bei den Damen seine Landsfrau Marit Björgen. Sie setzte sich in der 10-Kilometer-Doppelverfolgung sicher durch und hat vor dem 10-Kilometer-Verfolgsrennen am Sonntag bereits 50 Sekunden Vorsprung vor der Weltcup-Gesamtsiegerin Justyna Kowalczyk aus Polen. Evi Sachenbacher-Stehle gewann den Spurt des Verfolgerfeldes und sicherte sich Platz fünf.

Angerer fühlt sich wohl in Falun

"Es war wieder ein Traum, hier in Falun zu laufen. Die Strecke gehört zu meinen Lieblingsstrecken und die Doppelverfolgung liebe ich auch. Und diesmal stimmte auch das Material", meinte Angerer, der eingangs der Zielgeraden noch geführt hatte. "Wie Northug drauf ist, wissen wir alle. Deshalb ist es nicht so schlimm, gegen ihn zu verlieren", sagte Angerer. Im Rennverlauf hatte er auf Führungsarbeit verzichtet. "Ich hatte mich im klassischen Teil sehr wohlgefühlt, beim Skaten ging es etwas schwerer. Zum Glück war das Tempo nicht so hoch. Da ich wusste, dass ich im Spurt Körner brauche, habe ich mich zurückgehalten", meinte der Olympia-Zweite in dieser Disziplin.

Teichmann von Anfang an abgeschlagen

Völlig neben sich stand derweil Axel Teichmann. Er wurde gleich zu Beginn ganz nach hinten durchgereicht, weil er dem Gewühl beim Massenstart aus dem Weg gehen wollte. Doch auch im hinteren Teil der Strecke gab es Probleme. Teichmann wurde in einen Massensturz verwickelt, kam völlig aus dem Rhythmus und hatte keine Chance mehr, nach vorn zu laufen. Am Ende wurde er 43. und vergab damit alle Chancen auf eine vordere Platzierung in der Gesamtwertung der vier Etappen umfassenden Final-Tour.

Sommerfeldt auf Platz 18

Dafür drehte René Sommerfeldt im vorletzten Rennen seiner Karriere noch einmal mächtig auf. Nach zwei Etappen auf Rang 53, ging er im Skating an seine Grenzen und wurde noch 18.

Klassischer Teil bei den Damen sehr flott

"Leider ging es auf der Skating-Distanz nicht ganz so flott wie im klassischen teil", berichtete Sachenbacher-Stehle. Der stumpfe Schnee raubte viele Kräfte. "Ich habe versucht, mich in den Abfahrten zu erholen und im Spurt dann das Letzte aus mir herauszuholen", sagte sie. Zuvor war sie mit Steffi Böhler (25.) und Katrin Zeller (22.) auf den ersten fünf Kilometern förmlich durch die Loipe geflogen. Böhler kam als Erste zum Skiwechsel, Zeller als Sechste. Doch beide mussten dem Tempo Tribut zollen, während Sachenbacher-Stehle ihre starke Form zum Saisonende erneut unter Beweis stellte.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal