Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Langlauf: Kraftlose Sachenbacher-Stehle fährt hinterher

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kraftlose Sachenbacher-Stehle fährt hinterher

22.03.2010, 12:08 Uhr | dpa, dpa

Langlauf: Kraftlose Sachenbacher-Stehle fährt hinterher. Evi Sachenbacher-Stehle fehlt in Falun die Kraft. (Foto: imago)

Evi Sachenbacher-Stehle fehlt in Falun die Kraft. (Foto: imago)

Im Schneegestöber von Falun sind Evi Sachenbacher-Stehle die Kräfte ausgegangen. Beim Weltcup-Finale der Skilangläuferinnen belegte die Teamsprint-Olympiasiegerin im 10-Kilometer-Verfolgungsrennen in der freien Technik Rang 13. Den Sieg sicherte sich wie erwartet die Norwegerin Marit Björgen.

An ihrem 30. Geburtstag ließ sich die dreimalige Olympiasiegerin ihren Vorsprung aus den drei Etappen zuvor nicht mehr nehmen und verwies Gesamtweltcup-Siegerin Justyna Kowalczyk (Polen) auf Rang zwei vor der Schwedin Charlotte Kalla.

Angerer läuft auf Platz sieben

Bei den Herren hat Tobias Angerer das Weltcup-Finale im schwedischen Falun auf Platz sieben beendet. Der Vachendorfer konnte im 15-Kilometer-Verfolgungsrennen seinen vierten Rang nach drei Etappen bei anhaltendem Schneetreiben nicht halten. Der Sieg ging an den Gesamtweltcup-Gewinner Petter Northug. Er setzte sich nach 44:30,8 Minuten mit 3,4 Sekunden Vorsprung vor dem Franzosen Maurice Manificat durch. Dritter mit einem Rückstand von 11,0 Sekunden wurde der Schwede Marcus Hellner. Im letzten Rennen seiner Karriere wurde René Sommerfeldt 39.

Sachenbacher-Stehle kraftlos

"Es war so anstrengend. Das hatte eher etwas von Schneepflug fahren als Langlauf", schnaufte Sachenbacher-Stehle, die trotz des für sie enttäuschenden Saisonfinals eine positive Bilanz zog. "Nach den schlechten Ergebnissen am Anfang und den Selbstzweifeln ist es immer besser gegangen. Olympia war dann mit Gold und Silber der Höhepunkt. Das will ich jetzt genießen", sagte die Bayerin.


Behle will den Takt erhöhen

Bundestrainer Jochen Behle kündigte derweil an, ab 1. Mai eine höhere Trainingsintensität bei den Damen anzuschlagen. "Wir dürfen nicht auf das Glück angewiesen sein, sondern sollten aus eigener Kraft wieder Spitzenergebnisse anbieten", sagte der Coach und unterstützte Damen-Trainer Janko Neuber, der Veränderungen in der Methodik ebenso in Aussicht stellte wie härtere tägliche Arbeit.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Geschenktipp: NIVEA Creme- dose mit Ihrem Lieblingsfoto
Fotodose bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Kleines und großes Glück zum Verschenken & selbst lieben
von ESPRIT
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017