Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Rodeln: Felix Loch bleibt an Zöggeler dran

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Felix Loch bleibt an Zöggeler dran

14.02.2011, 14:28 Uhr | dpa, sid, sid, dpa

Rodeln: Felix Loch bleibt an Zöggeler dran. Felix Loch - derzeit auf Rang zwei im Gesamt-Weltcup (Foto: imago)

Felix Loch - derzeit auf Rang zwei im Gesamt-Weltcup (Foto: imago) (Quelle: imago)

Olympiasieger Felix Loch hat seine Minimalchance auf den erstmaligen Gewinn des Rodel-Gesamt-Weltcups gewahrt. Dank eines starken zweiten Laufs fuhr Loch im russischen Paramonowo auf den zweiten Platz hinter dem Russen Albert Demtschenko und verkürzte damit seinen Rückstand auf den im Gesamtklassement führenden Italiener Armin Zöggeler. Der Südtiroler kam in der neuen Eisrinne nur auf Platz fünf. Dritter wurde Lochs Teamkollege Andi Langenhan. Jan Eichhorn erreichte Platz sieben, der Olympia-Zweite David Möller landete abgeschlagen auf dem 15. Rang.

Eisschnelllauf - Videos 
Pechstein ist zurück

Nach ihrer Sperre bestreitet die Eisschnelllauf-Olympiasiegerin ihren ersten Wettkampf. Video

Eisschnelllauf: Beckert stark über 3000 Meter

Kleiner Lichtblick bei der Mehrkampf-WM der Eisschnellläufer: Stephanie Beckert lief im 3000-Meter-Rennen in Calgary auf Rang drei. Die leicht angeschlagene Erfurterin musste sich auf der zweiten von vier Strecken nur Olympiasiegerin Martina Sablikova aus Tschechien und der Niederländerin Ireen Wüst geschlagen geben. Im Auftaktrennen über 500 Meter hatte Beckert trotz persönlicher Bestzeit von 41,98 Sekunden wie erwartet den letzten Platz belegt und ist deshalb auch in der Gesamtwertung chancenlos.

Die Langstreckenspezialistin drückte zwar auf der extrem schnellen Bahn ihre über fünf Jahre alte Bestmarke um 16 Hundertstelsekunden, fand sich nach dem ungeliebten Sprint aber dennoch abgeschlagen auf dem 24. und letzten Rang wieder. Im Gesamtklassement führt zur Halbzeit Wüst knapp vor 500-Meter-Gewinnerin Christine Nesbitt aus Kanada und Sablikova. Die Berlinerin Isabel Ost belegt im Gesamtklassement ebenfalls Rang 19. Beckert ist 21., qualifizierte sich aber dank des Bronzeranges über 3000 Meter für das Finale am Sonntag über 5000 Meter.

Lehmann stürzt

Bei den Männern lief es für den einzigen deutschen Starter schon zum Auftakt alles andere als wunschgemäß. Robert Lehmann stürzte im zweiten Paar des 500-Meter-Rennens in der Zielkurve und verfehlte nach einem 16. Rang über 5000 Meter als Letzter des Gesamtklassements den angestrebten Finalplatz im 10.000-Meter-Lauf am Sonntag. In Abwesenheit des niederländischen Titelverteidigers Sven Kramer, der in den vergangenen Jahren die großen Mehrkämpfe nach Belieben dominierte und in der laufenden Saison eine Wettkampfpause einlegt, ist der Kampf um den Gesamtsieg völlig offen. Der nach zwei Strecken führende Niederländer Koen Verweij hat vor dem 1500-Meter-Rennen nur 1,74 Sekunden Vorsprung vor Shani Davis aus den USA auf Rang sechs im Klassement. Iwan Skobrew aus Russland belegt Rang zwei.

Shorttrack: Seifert gewinnt B-Finale

Die deutschen Shorttracker haben sich beim vorletzten Weltcup in Moskau nach bisher tristem Saisonverlauf zurückgemeldet. Krönung war der Sieg des Dresdeners Robert Seifert im B-Finale über 500 Meter, mit der er im Streckenklassement auf Platz fünf kam. Zuvor hatte schon sein Teamgefährte Paul Herrmann über 1500 Meter im Finale Platz acht belegt. Über 1000 Meter verfehlte er den Einzug ins Viertelfinale um 1/1000 Sekunde.

Wermutstropfen in der guten deutschen Bilanz des ersten Weltcups unter der Regie des neuen Bundestrainers Michael Kooreman war das Staffel-Abschneiden. Sowohl die Männer als auch die Frauen liegen nach neunten Plätzen in Moskau im Weltcup schon so weit zurück, dass eine Qualifikation für die Weltmeisterschaften im März in Sheffield kaum mehr möglich ist.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal